Mit Ihrer Nutzung von Remitly stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu, um Ihren Komfort zu verbessern.

ÖsterreichÖsterreichÖsterreichAUT
  • ÖsterreichÖsterreich
  • Vereinigte StaatenVereinigte Staaten
  • AustralienAustralien
  • BelgienBelgien
  • KanadaKanada
  • DänemarkDänemark
  • FinnlandFinnland
  • DeutschlandDeutschland
  • IrlandIrland
  • ItalienItalien
  • NiederlandeNiederlande
  • NorwegenNorwegen
  • SpanienSpanien
  • SchwedenSchweden
  • GroßbritannienGroßbritannien
  • FrankreichFrankreich
DeutschDE

Durch Ihre Einwilligung in unsere Nutzungsvereinbarung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir unseren Dienst in englischer Sprache erbringen und dass wir auch mit Ihnen in englischer Sprache kommunizieren.

Wichtige Dienstinformationen

Bitte beachten Sie : Wir sind gesetzlich verpflichtet, Sie zu wichtigen Fragen zu informieren, insbesondere bevor wir einen Vertrag mit Ihnen eingehen. Wir geben diese Informationen in unserer Mitteilung mit dem Titel Wichtige Dienstinformationen. Diese Informationen bilden keinen Bestandteil unserer Vereinbarung, doch werden wir Ihnen bestimmte Einzelheiten dazu, wie wir diesen Vertrag mit Ihnen eingehen, sowie dazu, wie Sie unsere Dienste nutzen, erläutern. Diese Mitteilung umfasst Informationen zu Ihren Rechten in Bezug auf die Kündigung oder Einstellung der Nutzung unserer Dienste und wir empfehlen Ihnen ausdrücklich, diese zu lesen, bevor Sie diese Vereinbarung mit uns eingehen.

REMITLY-NUTZUNGSVEREINBARUNG

Bevor Sie einer Nutzung unserer Dienste zustimmen, nehmen Sie sich bitte unbedingt die Zeit und lesen Sie sich die folgenden Informationen aufmerksam durch. Wir empfehlen zudem, dass Sie dieses Dokument an einem sicheren Ort aufbewahren – die Bestimmungen unserer Nutzungsvereinbarung sind rechtlich bindend Diese Nutzungsvereinbarung ( „Vereinbarung" ) tritt am 31. Juli 2018 in Kraft und wurde zuletzt am 1. Oktober 2018 aktualisiert. Sie gilt für die Nutzer der Remitly-Dienste, die ihren gewöhnlichen Aufenthalt in Österreich haben und dort ansässig sind.

1. UNSERE VEREINBARUNG MIT IHNEN

1.1 Diese Vereinbarung ist ein Vertrag zwischen Ihnen und der Remitly U.K., Ltd. (Remitly, „wir", „uns" und „unsere"). Sie beschreibt die Bedingungen, an die Sie gebunden sind, wenn Sie auf unsere Produkte zugreifen und/oder diese nutzen (unabhängig davon, ob es sich um Dienste oder digitale Inhalte handelt) („ Dienste"). Wenn wir die Worte „Sie" und „Ihre" in dieser Vereinbarung nutzen, beziehen wir uns damit auf die Nutzer unserer Dienste. Diese Vereinbarung umfasst Bestimmungen, die sich speziell auf Ihre Anmeldung mit Ihren Daten bei uns beziehen (d. h. wenn Sie ein Profil erstellen – siehe dazu Absatz 3.1 unten), und auch Bestimmungen, denen Sie jedes Mal zustimmen müssen, wenn Sie uns beauftragen, einzelne Zahlungsvorgänge durchzuführen. Beide Gruppen an Bedingungen werden für eine erleichterte Bezugnahme in dieses Dokument eingeschlossen.

1.2 Weitere wichtige, rechtlich bindende Dokumente. Es gibt zudem weitere wichtige Dokumente, die rechtlich bindende Pflichten enthalten und einen Teil unserer Vereinbarung bilden. Die Bedingungen unserer Datenschutzerklärung und unserer Cookie-Erklärung („Erklärungen") werden durch Verweis in diese Vereinbarung eingeschlossen. Die Wendung: „durch Verweis eingeschlossen" ist eine Wendung der juristischen Fachsprache, die zum Ausdruck bringt, dass die Bestimmungen der Richtlinien zum Bestandteil dieser Vereinbarung erklärt werden. Wenn Sie an einem unserer Prämienprogramme teilnehmen, gibt es zudem spezielle Bedingungen, die für Sie gelten. Diese können aufgerufen werden, indem Sie hier klicken.

1.3 Wo finde ich außerdem ein Exemplar dieser Vereinbarung und der dazugehörigen Richtlinien? Die aktuellen Fassungen dieser Vereinbarung, die Datenschutzerklärung und die Cookie-Richtlinie werden Ihnen über die Fußzeile unserer Website zur Verfügung gestellt. Wir empfehlen ausdrücklich, dass Sie sich bei entsprechender Gelegenheit ein Exemplar dieser Dokumente ausdrucken oder herunterladen und speichern und stets auf die neuste Fassung Bezug nehmen, wenn Sie unsere Dienste nutzen.

1.4 Wann werden die Bedingungen dieser Vereinbarung für mich rechtlich bindend? Sie akzeptieren und stimmen den Bedingungen dieser Vereinbarung (einschließlich aller Richtlinien) zu, wenn Sie:

  1. Ihre Zustimmung zur elektronischen Fassung dieser Vereinbarung bekunden, sobald Ihnen diese Option vorgeben wird (z. B. wenn Sie sich bei dem Remitly-Dienst anmelden oder uns mit der Durchführung einzelner Geldüberweisungen als jeweils separate Transaktionen – über unsere Website oder unsere mobile App – beauftragen); oder

  2. mit Nutzung oder dem Versuch der Nutzung unserer Dienste beginnen (dazu gehören Ihr Zugriff auf, das Herunterlagen und/oder die Nutzung der Remitly-Dienste durch Sie) – in diesen Fällen akzeptieren Sie, dass wir Ihre Nutzung unserer Dienste als Ihre von diesem Zeitpunkt an erteilte Zustimmung zu dieser Vereinbarung behandeln werden.

1.5 Bitte beachten Sie die folgenden wichtigen Informationen

Da diese Vereinbarung rechtlich bindende Bestimmungen darlegt, die für Ihre Nutzung unserer Dienste gelten, sollten Sie diese lesen und entscheiden, ob Sie mit diesen einverstanden sind, bevor diese Bestimmungen für Sie allgemein und jedes Mal, wenn Sie unsere Dienste nutzen, rechtlich bindend werden. Achten Sie insbesondere darauf, ob darin alles, was Sie möchten, bzw. nichts, mit dem Sie nicht einverstanden sind, enthalten ist, bevor Sie sich zur Zustimmung sowie zur Nutzung unserer Dienste entscheiden. Wenn Sie mit Teilen dieser Vereinbarung nicht einverstanden sein sollten, können Sie unsere Dienste nicht nutzen. Diese Vereinbarung umfasst bestimmte Beschränkungen, Risiken sowie Anleitungen zur richtigen Nutzung unserer Dienste. Um Ihnen das Lesen und Verständnis zu erleichtern, haben wir einige der wichtigsten Bestimmungen markiert, die Sie besonders aufmerksam lesen und verstanden haben sollten, bevor Sie unsere Dienste nutzen. Wenn Sie sich weiterhin unsicher sind oder zusätzliche Informationen wünschen, schauen Sie bitte auf unserer Website nach oder kontaktieren uns unter service@remitly.com.

Wichtige Absätze:

„Unsere Dienste" und „Bezahlung für unsere Leistungen und Währungsumtausch" (Absätze 2 und 5) – Diese Absätze geben Ihnen alle Informationen zu den Leistungen, die wir erbringen, sowie zu den Gebühren, die möglicherweise zum Tragen kommen. Sie erhalten dort zudem wichtige Anweisungen dazu, wie Sie unsere Dienste bezahlen, um diese nutzen zu können. Bitte beachten Sie, dass wir Ihnen dringend davon abraten, mithilfe unserer Dienste Geld an Fremde zu senden.

„Erste Schritte und die Nutzung unserer Dienste" (Absatz 3) – diese Bestimmung erläutert, wem wir die Nutzung unserer Dienste gestatten. Bitte beachten Sie, dass Sie keinesfalls unsere Dienste im Namen einer anderen Person nutzen dürfen.

„Geld senden" (Absatz 4) – dieser Absatz gibt Ihnen wichtige Informationen darüber, wie wir Geldüberweisungen abwickeln.

„Wichtige Beschränkungen der Dienste" (Absatz 7) – Wir möchten Sie bitten, diesen Absatz besonders aufmerksam zu lesen. Insbesondere listet er Handlungen auf, die als „Handlungen, die Restriktionen unterliegen" bezeichnet werden und die Ihnen im Rahmen der Nutzung unserer Dienste untersagt sind. Zudem wird dort erläutert, welche Maßnahmen wir ergreifen können, wenn Sie unsere Leistungen nicht den Vorschriften entsprechend nutzen (was die Nichtdurchführung Ihrer Transkationen einschließen kann).

„Wichtige Haftungsausschlüsse" und „Unsere Haftung für Verluste oder Schäden, die Sie erleiden" (Absätze 12 und 14) – diese Absätze erläutern die Umstände, unter denen wir Ihnen gegenüber haften (oder nicht), wenn wir unsere Leistungen erbringen.

„Ihre Haftung für durch Sie verursachte Verluste" (Absatz 13) – dieser Absatz legt die Umstände dar, unter denen Sie für Verluste haften, die Sie verursacht haben.

„Änderungen an unseren Diensten und unserer Vereinbarung" (Absatz 18) – dieser Absatz informiert Sie über wichtige Details in Bezug auf etwaige Änderungen an unserer Vereinbarung mit Ihnen.

2. UNSERE DIENSTE

2.1 Geldüberweisungen Unsere Dienste erlauben es Personen, die in ihren gewöhnlichen Aufenthalt in Österreich haben und dort ansässig sind, Geldüberweisungen an Personen in jenen Ländern und Regionen vorzunehmen, für die das gestattet ist und die wir Ihnen entsprechend auf unserer Website und/oder in unserer mobilen App mitteilen. Unsere Dienste bestehen darin, dass ein „Versender" unsere Dienste zum Senden von Geld nutzt und ein „Empfänger" das Geld erhält, das über unsere Dienste ausgezahlt wird. Eine „Transaktion" bezeichnet einen Zahlungsauftrag, der durch einen Versender erteilt wird und uns beauftragt, eine Auszahlung an einen Empfänger über unsere Dienste vorzunehmen. Dieser „Transaktionsbetrag" ist der durch Versender an uns für die Durchführung einer Auszahlung an den Empfänger gezahlte Betrag. Dieser „Auszahlungsbetrag" ist der an den Empfänger ausgezahlte Betrag.

2.2 Wir empfehlen, dass Sie unsere Dienste nutzen, um Geld an Freunde oder Familienangehörige zu schicken, jedoch mithilfe unserer Dienste keinesfalls Geld an Fremde senden.

2.3 Vereinbarungen mit Dritten. Für die Nutzung unserer Dienste müssen Sie ggf. Vereinbarungen mit anderen Dienstleistern abschließen, die wir als „Drittdienstleister" bezeichnen. Wenn Sie z. B. unsere Dienste über unsere mobile App nutzen, müssen Sie ggf. einen Vertrag mit dem Hersteller Ihres Mobilgeräts bzw. Ihrem Netzbetreiber abschließen. Sie stimmen zu, die Bedingungen der Verträge, die Sie mit Drittdienstleistern abschließen, soweit diese mit Ihrer Nutzung unserer Dienste im Zusammenhang stehen, einzuhalten.

3. ERSTE SCHRITTE UND DIE NUTZUNG UNSERER DIENSTE

(Bitte beachten Sie auch die wichtigen, in Absatz 7 dargelegten Restriktionen zu unseren Leistungen)

3.1 Profilerstellung Zur Nutzung unserer Dienste müssen Sie ein Remitly-Profil (Ihr „Profil" ) erstellen. Ihr Profil ermöglicht uns zudem die Erfassung bestimmter Informationen zu Ihrer Person. Ihr Profil an sich wird nicht als Mittel zur Durchführung von Zahlungsvorgängen eingesetzt. Als solches ist Ihr Profil weder ein Bank- noch ein Zahlungskonto und verwahrt keinerlei Werte in welcher Form auch immer (weder elektronisch noch anderweitig).

3.2 So erstellen Sie ein Profil. Für die Erstellung haften Sie für Folgendes und müssen:

a. uns gegenüber vollständige, richtige und wahrheitsgemäße Angaben machen, wie von uns bei entsprechender Gelegenheit verlangt (einschließlich von Angaben zu Ihrer Person bzw. alle sonstigen Angaben und/oder Dokumente, die wir angemessener Weise verlangen können). Diese von Ihnen gemachten Angaben werden von uns auch genutzt, um festzustellen, ob Sie zur Nutzung unserer Dienste berechtigt sind;

b. um die Registrierungsvorgänge in einer Art und Weise auszuführen, die wir angemessener Weise verlangen können. Dazu gehört ggf., dass Sie gesicherte Anmeldeinformationen erstellen (wie beispielsweise ein Passwort oder eine persönliche Kennnummer) ( „gesicherte Anmeldeinformationen" ) und/oder unsere mobile App (sofern angebracht) herunterladen und

c. alle sonstigen Handlungen durchführen, die wir, unsere oder Ihre Drittdienstleister vernünftigerweise von Ihnen für den Zugang zu den Diensten bzw. für deren Nutzung verlangen können.

3.3 Sie dürfen unsere Dienste ausschließlich für Ihre eigenen Zwecke nutzen. Sie dürfen keinesfalls im Auftrag bzw. unter Verwendung der Identität einer anderen Person ein Profil erstellen oder eine Transaktion durchführen.

3.4 Es ist sehr wichtig, dass die von Ihnen uns gegenüber gemachten Angaben stets zutreffend und aktuell sind und dass Sie uns insbesondere stets Ihre aktuelle Anschrift mitteilen. Änderungen in Bezug auf die Anschrift Ihres Hauptwohnsitzes können dazu führen, dass Sie anderen, für die Region, in die Sie umgezogen sind, geltenden Remitly-Nutzungsbedingungen zustimmen müssen. Zudem werden bestimmte Dienste augenblicklich nur in ausgewählten Regionen angeboten, sodass Sie im Falle eines geänderten Hauptwohnsitzes ggf. nicht länger berechtigt sind, bestimmte Dienste zu nutzen. Falls es im Laufe der Zeit zu Änderungen hinsichtlich der von Ihnen uns gegenüber gemachten Angaben kommen sollte (einschließlich Ihrer Postanschrift und/oder E-Mail-Adresse), müssen Sie uns dieses unverzüglich mitteilen und/oder die Angaben unverzüglich in Ihrem Profil berichtigen, sodass die von Ihnen uns gegenüber gemachten Angaben auch weiterhin richtig, wahrheitsgemäß und vollständig sind. Sie sind für den gesamten Zeitraum, in dem Sie unsere Dienste nutzen, dafür verantwortlich, dass Ihre uns gegenüber gemachten Angaben jederzeit richtig und vollständig sind.

3.5 Voraussetzung für die Berechtigung zur Nutzung unserer Dienste. Im Rahmen der Erstellung Ihres Profils müssen Sie dieser Vereinbarung (und all solchen anderen Dokumenten, die von uns bei Gelegenheit benannt werden) zustimmen. Sie müssen mindestens achtzehn (18) Jahre alt sein, um auf unsere Dienste zugreifen bzw. um diese als Sender nutzen zu dürfen. Wir verfügen über die Registrierung und Lizenz zur Erbringung unserer Dienste in Großbritannien sowie zur Erbringung unserer Dienste in Österreich im Rahmen der vorgenannten Lizenz auf Grundlage des in der EU bestehenden freien Dienstleistungsverkehrs gemäß Artikel 56 des Vertrags über die Arbeitsweise der Europäischen Union. Sie müssen Ihren gewöhnlichen Aufenthalt in Österreich haben und dort ansässig sein, um die von uns angebotenen Dienste nutzen zu dürfen. Wenn Sie in einer anderen Region ansässig sind, können Sie die für Sie gültige Vereinbarung über die Website für unsere Dienste in Ihrem Land bzw. Ihrer Region aufrufen. Bitte beachten Sie auch Absatz 8 in Bezug auf die Art und Weise, wie wir personenbezogene Daten erheben und auf Richtigkeit prüfen und warum wir das tun.

3.6 Personen und Gebiete, für die Beschränkungen bestehen. Ihnen ist sicherlich bekannt, dass es Gesetze und Verordnungen gibt, mit denen Sanktionen über bestimmte Länder und Einzelpersonen verhängt werden, was bedeutet, dass Unternehmen wie unseres in diesem Zusammenhang bestimmten Einschränkungen hinsichtlich der Erbringung unserer Dienste unterliegen. Sie können, wenn Sie sich in bestimmten Regionen befinden bzw. dort Transaktionen durchführen, bzw. überall dort, wo uns die Erbringung unserer Dienste anderweitig gesetzlich untersagt ist, unsere Dienste nicht nutzen. Diese Restriktionen finden sich in Dokumenten, die durch die entsprechenden staatlichen Stellen der Länder und Regionen, die uns eine Lizenz erteilt haben, ausgegeben werden, wie beispielsweise die „Specially Designated Nationals List [SDN-Embargoliste]" oder die „Non-cooperative Countries and Territories List [Negativliste der FATF]". Weitere Informationen in dieser Angelegenheit finden Sie unter https://www.gov.uk/government/publications/financial-sanctions-consolidated-list-of-targets. Wir können zudem nicht alle oder nur einen Teil unserer Dienste für bestimmte Personen oder in bestimmten Regionen (unabhängig davon, ob diese auf einer Sanktionsliste genannt werden) erbringen, wenn wir andernfalls gegen für unsere Dienste geltendes Recht verstoßen würden. Die Nutzung bestimmter Dienste kann weiteren Berechtigungsvoraussetzungen unterliegen, die vor Ihrer Nutzung solcher Dienste überprüft werden müssen.

3.7 Zahl der zulässigen Profile und weitere Einschränkungen Sie dürfen höchstens (1) ein Profil registrieren und eröffnen. Zudem können wir ggf. die Zahl der zulässigen E-Mail-Adressen und Zahlungsmittel begrenzen, die mit Ihrem Profil verknüpft werden dürfen.

4. GELD SENDEN

4.1 Finanzierungsinstrument. Wenn Sie Geld mithilfe unsere Dienste senden möchten, müssen Sie zur Finanzierung ein zulässiges Finanzierungsinstrument (wie beispielsweise Ihre Debit- oder Kreditkarte) nutzen („ Finanzierungsinstrument" ), wie wir dies in Bezug auf unsere Dienste beschreiben. Wir können ggf. die Anzahl der Finanzierungsinstrumente, die Sie mit unseren Diensten einsetzen können, beschränken.

4.2** Verwendung Ihrer Finanzierungsinstrumente**. Sie müssen uns für jeden einzelnen Fall entweder Angaben zu einem Finanzierungsinstrument bereitstellen (oder uns den Zugriff auf dieses ermöglichen), damit die Transaktionen durchgeführt werden können. Wir benötigen ggf. zudem die Angaben über Ihr Finanzierungsinstrument für die Zahlung von Gebühren und sonstigen Verbindlichkeiten, die aus Ihrer Nutzung unserer Dienste erwachsen. Sie dürfen uns nur Angaben zu einem Finanzierungsinstrument machen, wenn:

a. es sich um ein Finanzierungsinstrument handelt, das nicht abgelaufen ist und zudem auch sonst keine Unregelmäßigkeiten bestehen;

b. Sie ein befugter und rechtmäßiger Nutzer des bzw. der Finanzierungsinstrumente(s) sind.

Sie bevollmächtigen uns, bei dem ausstellenden Zahlungsverkehrsdienstleister nachzuprüfen, dass in Bezug auf Ihr Finanzierungsinstrument keine Unregelmäßigkeiten bestehen. Wir überprüfen ggf. Ihr Finanzierungsinstrument durch die Einreichung eines Antrags für eine Zahlungsfreigabe und/oder eine Abbuchung in geringer Höhe von Ihrer jeweiligen Kredit- und/oder Debitkarte gemäß den jeweiligen Regeln für die entsprechende Karte bzw. das entsprechende Zahlungsschema. Wir befolgen dabei alle für die Karte oder das Zahlungsschema bestehenden Regeln zur Rückerstattung des Testzahlungsbetrags, mit dem wir Ihr Finanzierungsinstrument belastet hatten.

4.3 Abwicklung Ihrer Transaktionen. Wenn Sie eine Transaktion in Auftrag geben, verlangen Sie damit von uns, dass wir Ihre Transaktion abwickeln. Sie stimmen zu, dass wir Ihr Angebot, Ihre Transaktion gemäß den Bestimmungen dieser Vereinbarung abzuwickeln zu lassen, entweder annehmen oder ablehnen können und dass wir keinesfalls verpflichtet sind, für Sie etwaige Transaktionen abzuwickeln, wenn Sie z. B. gegen Ihre in dieser Nutzungsvereinbarung festgelegten Pflichten in einer nicht belanglosen Weise verstoßen (achten Sie daher unbedingt darauf, dass Sie keine der in Absatz 7 erwähnten „Handlungen, die Einschränkungen unterliegen" vornehmen). Bitte beachten Sie, dass unsere Dienste nur für Verbraucher zur Verfügung stehen, d. h. dass diese nur für natürliche Personen im Zusammenhang mit Angelegenheiten, die vollkommen unabhängig von ihren jeweiligen gewerblichen, beruflichen oder geschäftlichen Belangen sind, verfügbar gemacht werden. Wenn Sie unsere Dienste für gewerbliche oder geschäftliche Zwecke nutzen, verstoßen Sie gegen diese Vereinbarung, und wir können die Erbringung unserer Dienste jederzeit einstellen, ohne Ihnen gegenüber dafür haftbar zu sein. Bitte beachten Sie auch Absatz 7.2 in Bezug auf die Einschränkungen, die für nach Indien überwiesene Geldmittel gelten.

4.4 Fristen für die Abwicklung von Transaktionen. Vorbehaltlich der anderen Bestimmungen dieser Vereinbarung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Transaktionen und Kreditmittel an den Zahlungsdienstleister Ihres Empfängers mit der gebotenen Vorsicht und Sorgfalt ausführen, und zwar mit den folgenden Ausführungszeiten, nachdem wir Ihren gültigen Transaktionszahlungsauftrag an einem Geschäftstag erhalten haben. Die Abwicklung erfolgt jeweils:

a. sobald unsere Partner und die uns verfügbaren Zahlungsnetzwerke uns dies gestatten oder

b. so wie wir es Ihnen anderweitig zu dem Zeitpunkt, da Sie die Überweisung beauftragen, mitteilen (wobei dies innerhalb einiger Stunden, nachdem wir Ihren gültigen Zahlungsauftrag erhalten haben, der Fall sein kann).

Für den Zeitpunkt bestimmter Zahlungen, wo unser Dienst es Ihnen ermöglicht, Geld innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (auch „EWR“ genannt) zu senden, gelten besondere Regeln -diese Region umfasst alle Länder der Europäischen Union sowie Liechtenstein, Island und Norwegen).
Diese speziellen Zahlungsausführungsregeln sind:
• Zahlungen in Euro an Empfänger im EWR - Diese werden dem Zahlungsdienstleister des Zahlungsempfängers spätestens am Ende des folgenden Werktages zur Verfügung gestellt, nachdem wir Ihren gültigen Transaktionszahlungsauftrag gemäß den Bestimmungen dieses Vertrages erhalten haben.

• Alle anderen Zahlungen in EWR-Währungen an Empfänger im EWR - diese werden dem Zahlungsdienstleister des Zahlungsempfängers spätestens am Ende des vierten Werktages zur Verfügung gestellt, nachdem wir Ihren gültigen Transaktionszahlungsauftrag gemäß den Bedingungen dieses Vertrages erhalten haben.
Wir stimmen zu, dass die oben beschriebenen „besonderen Zahlungsausführungsregeln“ nicht für Zahlungsvorgänge in anderen Währungen gelten.

Der Zeitpunkt des Eingangs Ihres Zahlungsauftrags ist dann, wenn wir diesen Auftrag gemäß den Bestimmungen dieser Vereinbarung erhalten. Wenn Ihren Zahlungsauftrag nicht an einem Geschäftstag erhalten, behandeln wir den Zahlungsauftrag als am nächstfolgenden Geschäftstag eingegangen.

Bitte beachten Sie, dass der Zahlungsdienstleister des Empfängers wahrscheinlich gesetzlich verpflichtet ist, diese Gelder zur Verfügung zu stellen, sobald er sie erhalten hat, es jedoch zu weiteren Verzögerungen bei der Entgegennahme der Gelder kommen kann, abhängig von den Öffnungszeiten des Zahlungsdienstleisters des Empfängers sowie von der Durchführung eigener Kundenidentitätsprüfungen beim Empfänger.

4.5 Was wir von Ihnen zur Abwicklung Ihrer Transaktion benötigen. Unsere Pflichten aus 4.4 oben unterliegen zudem den Vorbehalt, dass:

a. Sie uns gegenüber die für uns erforderlichen Angaben machen. Wir erachten Ihren Zahlungsauftrag nur dann als gültig, wenn Sie uns aktuelle, richtige und vollständige Angaben in Bezug auf alle folgenden Punkte gemacht haben:

i. zu Ihrer Person und Ihrer Nutzung unserer Dienste – wie beispielsweise Ihre E-Mail-Adresse, Mobiltelefonnummer, Ihr Passwort, etwaige sonstige gesicherte Anmeldeinformationen oder Kennungen, die wir Ihnen bei Bedarf benennen werden und

ii. zur Transaktion – wie beispielsweise aktuelle, richtige und vollständige Angaben zum Empfänger und alle vorgeschriebenen Angaben, die von Ihnen verlangt werden, wenn Sie unseren Ablauf für den Zahlungsvorgang abschließen. Wir haften Ihnen gegenüber nicht für Verluste im Zusammenhang mit der Abwicklung einer Transaktion, wenn Sie uns nicht aktuelle, richtige und vollständige Angaben zu Ihrem Empfänger (einschließlich und ohne Einschränkung der entsprechenden Bankverbindung) gemacht haben.

b. Sie müssen über ausreichende Geldmittel verfügen. Wenngleich es Umstände geben kann, in denen wir dies tun werden, sind wir keinesfalls verpflichtet, Ihren Zahlungsauftrag als bei uns eingegangen zu behandeln, wenn Sie nicht über ausreichende, freigegebene Geldmittel verfügen (bzw. wir diese nicht erhalten haben), damit wir diese Transaktion vornehmen können. Ausreichende, freigegebene Geldmittel sind in diesem Zusammenhang Geldmittel, die nicht ausstehend sind; die für uns ohne Einschränkung von Ihrem registriertem und gültigem Finanzierungsinstrument für die Nutzung verfügbar sind und die gemäß dem Schema des zuständigen Zahlungsnetzwerks beglichen werden.

c. Sie müssen uns eine gültige Einwilligung für die Abwicklung Ihrer Transaktion geben. Ihre gültige Einwilligung erfolgt auf folgende Art und Weise:

i. Nachdem Sie ein gültiges Profil erstellt und sich in der von uns geforderten Weise korrekt "angemeldet" haben (einschließlich der Angabe Ihrer E-Mail-Adresse und Ihres Passworts), klicken Sie auf die Schaltfläche "Geld senden" oder andere Schaltflächen, die über unseren Service zur Verfügung gestellt werden und uns mitteilen, dass Sie mit der Bearbeitung der Transaktion einverstanden sind; und/oder

ii. Sie weisen uns an, eine Transaktion auf eine andere angemessene Weise vorzunehmen, welche wir Ihnen vorschlagen können, wenn Sie im Rahmen der Nutzung unserer Dienste eine Transaktion durchführen möchten.

d. Weitere zulässige Verzögerungen bei der Abwicklung Ihrer Transaktionen. Die Abwicklung Ihrer Transaktion kann sich durch unsere Bemühungen verzögern, Ihre Identität zu überprüfen, mehr über Ihre Nutzung unserer Dienste zu erfahren (z. B. wenn wir die Einhaltung von Ausgabenobergrenzen überprüfen), Kontrollen zur Verhinderung von Betrugsversuchen durchführen, Kontrollen gegen Betrugsfälle und Geldwäsche vornehmen, Ihre Finanzierungsinstrumente validieren und anderweitig gesetzliche Vorschriften erfüllen und/oder Risikomanagement betreiben. Wir erachten Ihren Auftrag zu Abwicklung einer Transaktion als nicht ordnungsgemäß erteilt bzw. als nicht bei uns eingegangen, bis wir sicher sein können, dass diese Themen (nach verantwortungsvoller Abwägung) zu unserer Zufriedenheit geklärt worden sind.

4.6 Ihre Zahlungsfreigabe an uns. Damit wir Ihre Transaktion abwickeln können, ermächtigen Sie uns, das/die Finanzierungsinstrument(e), das/die wir akzeptieren können (das kann Ihre entsprechende Kreditkarte und/oder Debitkarte einschließen), zu belasten. Sie können Ihr Einverständnis, dass wir Ihr Finanzierungsinstrument belasten, widerrufen, indem es Sie aus Ihrem Profil entfernen. Für den Fall, das Ihre Zahlung fehlschlagen sollte, bevollmächtigen Sie, einen weiteren Versuch mit dem gleichen Finanzierungsinstrument vorzunehmen. Durch das Hinzufügen eines Finanzierungsinstruments in Ihrem Profil, das bei uns besteht, teilen Sie uns mit, dass Sie der rechtmäßige Nutzer dieses/dieser Finanzierungsinstrumente(s) sind. Bitte bedenken Sie, dass für Sie bestimmte Gebühren anfallen können, wenn Sie verschiedene Typen von Finanzierungsinstrumenten, wie ausführlicher in Absatz 4 beschrieben, nutzen (Bezahlung für unsere Leistungen und Währungsumtausch).

4.7 Transaktionsdaten. Sofern wir Ihre Nutzung unserer Dienste nicht eingeschränkt haben, können Sie auf die Detailinformationen zu abgewickelten Zahlungsvorgängen sowie auf weitere Informationen im Zusammenhang mit Ihren bisherigen Transaktion zugreifen, indem Sie sich in Ihrem Profil anmelden und auf die Registerkarte „Transfer History" (Überweisungsverlauf) (bzw. jeden anderen Bereich, den wir bei Gelegenheit zur Anzeige Ihrer bisherigen Transaktionen verfügbar machen) klicken. Sie stimmen zu, dass Sie Ihre Transaktionen über Ihr Profil überprüfen werden, statt sich regelmäßige Kontoauszüge per Post zusenden zu lassen.Sie können sich zudem den Bericht als Datei im Bereich „Transfer History" (Überweisungsverlauf) Ihres Profils herunterladen. Im Bereich „Transfer History" (Überweisungsverlauf) werden zudem entsprechende Einzelheiten zur Ihren Transaktionen, einschließlich aller entstandenen Gebühren sowie sonstigen Beträge, die Ihnen während des betreffenden Zeitraums in Rechnung gestellt wurden, angezeigt. Die „Transfer History (Überweisungsverlauf)" wird nur aktualisiert und verfügbar gemacht, wenn es während des relevanten Zeitraums zu entsprechenden Vorgängen gekommen ist oder Gebühren angefallen sind. Die Art und Weise, in der wir Transaktionsdaten bereitstellen, erlaubt Ihnen die Speicherung und Vervielfältigung der unveränderten Daten, beispielsweise durch Ausdrucken von Kopien. Wir werden sicherstellen, dass die Einzelheiten zu jeder Transaktion für Sie online mindestens 13 Monate lang, nachdem sie erstmalig verfügbar waren, bereitstehen.

4.8 Bitte achten Sie darauf, uns für die Transaktionen stets richtige Angaben zu machen – da eine nachträgliche Korrektur nicht möglich ist. Wenn Sie eine Transaktion mit uns vornehmen, liegt es in Ihrer Verantwortung, dass sämtliche Angaben zu Transaktionen vollständig, wahrheitsgemäß und richtig sind (einschließlich und ohne Einschränkung der Angaben zum Empfänger und zur Auszahlung an diesen). Vorbehaltlich der anschließend folgenden Abwicklung, sind wir, sobald Ihr Zahlungsauftrag für die Transaktion bei uns eingegangen ist, nicht mehr in der Lage, diese zu ändern (auch können wir diese dann nicht mehr „widerrufen"). Sie können jedoch unter bestimmten Umständen ein Anrecht auf Rückerstattung haben und Sie können eine gültige Transaktion jederzeit stornieren, solange diese noch anhängig ist. Für weitere Einzelheiten siehe Absatz 9.

4.9 Weitere Rechte, die Ihnen zustehen. Sie haben entsprechend Ihrer Vereinbarung mit dem Anbieter Ihres Finanzierungsinstruments bzw. aufgrund der allgemeinen Gesetzeslage ggf. bestimmte Rechte und Absicherungen in Bezug auf Zahlungen für Transaktionen, die mit Ihrer registrierten Kredit- oder Debitkarte ausgeführt werden. Sie sollten dazu Ihre Vereinbarung mit dem Anbieter Ihres Finanzierungsinstruments im Hinblick auf die Einzelheiten solcher Absicherungen lesen.

5. BEZAHLUNG FÜR UNSERE LEISTUNGEN UND WÄHRUNGSUMTAUSCH

5.1 Unsere Bearbeitungsgebühr. In Anbetracht der Tatsache, dass wir Ihnen unsere Dienstleistungen anbieten, erklären Sie sich damit einverstanden, uns bei jeder Transaktion, die Sie uns übermitteln, eine Bearbeitungsgebühr ( „Bearbeitungsgebühr" ) zusätzlich zum Transaktionsbetrag zu zahlen, wenn Sie eine Transaktion mit uns durchführen. Sie erhalten verständliche und ausführliche Angaben zur gesonderten Bearbeitungsgebühr in Bezug auf eine Transaktion, bevor Sie uns Ihre Zustimmung zur Abwicklung Ihrer Transaktion erteilen, und Sie haben Zeit zu überlegen, ob Sie möchten, dass Ihnen diese Bearbeitungsgebühr für unseren Dienst berechnet wird. Für einige Leistungen können wir Ihnen möglicherweise die Bearbeitungsgebühren erlassen. Die Zahlung unserer Bearbeitungsgebühr und des Transaktionsbetrags in Euro wird fällig und ist durch Sie an uns zu dem Zeitpunkt zu leisten, zu dem Sie die Transaktion zur Abwicklung in Auftrag geben. Sie stimmen zu, dass wir jede Bearbeitungsgebühr bzw. jede andere Gebühr, die Sie uns schulden, von dem jeweiligen Zahlungsvorgangsbetrag, den wir für Ihren benannten Empfänger verfügbar machen, abziehen werden.

5.2 So bezahlen Sie für unsere Dienste. Wir gestatten Ihnen lediglich die Zahlung für unsere Dienste (einschließlich der Zahlung des Transaktionsbetrags und jeder zutreffenden Bearbeitungsgebühr):

a. gemäß den Anweisungen, die Sie über unseren Dienst für die Durchführung der Zahlung erhalten; und

b. unter Verwendung

einer Debit- bzw. Kreditkarte, wobei wir Sie durch unseren Dienst über die akzeptierten Marken informieren werden („Expresstransaktion")

Wir sind keinesfalls verpflichtet, Zahlungen für unsere Dienste zu akzeptieren, die mithilfe anderer Zahlungsmethoden erfolgen. Wenn Sie eine Zahlung an uns mit einer anderen Zahlungsmethode (z. B. in bar) oder auf eine Weise, die von unseren Anweisungen zur Zahlungsabwicklung abweicht, vornehmen (bzw. versuchen vorzunehmen), sind wir keinesfalls verpflichtet, unsere Dienste für Sie zu erbringen, und wir werden solche Vorgänge als einen Verstoß Ihrerseits gegen eine wesentliche Bestimmung dieser Vereinbarung behandeln.

5.3 „Expresstransaktionen". Wenn Sie unseren „Expresstransaktionsdienst" nutzen, stimmen Sie zu, Zahlungen an uns mithilfe einer Debit- bzw. Kreditkarte zu leisten, und Sie stimmen weiterhin zu, an uns den Transaktionsbetrag sowie jede Gebühr bzw. alle Kosten, die Sie uns gemäß dieser Vereinbarung schulden, mithilfe Ihrer benannten Debit- bzw. Kreditkarte zu zahlen. Jedes Mal, wenn Sie uns mit einer Transaktion beauftragen, stimmen Sie zu, dass wir befugt sind, Ihre benannte Debit- bzw. Kreditkarte für jede Geldüberweisungstransaktion sowie für die Gebühren, die Sie uns schulden, zu belasten, bevor wir unsere Zahlungsdienstleistungen erbringen oder eine andere Transaktion ausführen.

5.4 Weitere Gebühren, die Sie uns ggf. schulden. Wenn Sie eine Transaktion in Auftrag geben, bei deren Abwicklung uns eine Gebühr infolge der potenziell unrechtmäßigen Nutzung Ihres Finanzierungsinstruments berechnet wird, stimmen Sie zu, an uns einen Betrag in Höhe der uns berechneten Gebühr zu zahlen. Insbesondere wenn Sie eine Transaktion in Auftrag geben, die dazu führt, dass uns „Gebühren aufgrund unzureichender Deckung", „Rücklastschriftgebühren" bzw. vergleichbare Kosten berechnet werden, stimmen Sie zu, Remitly alle solche Gebühren zu erstatten. Diese weiteren Gebühren und Entgelte, werden fällig, sobald wir Ihnen mitteilen, dass die entsprechenden Gebühren oder Entgelte angefallen sind. Zur ausführlicheren Erläuterung einiger dieser Gebühren: eine „Gebühr aufgrund unzureichender Deckung" (gelegentlich auch als „NSF"-Gebühr bezeichnet) wird dann fällig, wenn uns durch unsere Bankpartner mitgeteilt wird, dass die Deckung Ihres Bankkontos für die Finanzierung Ihrer Transaktion unzureichend ist, und diese uns daher eine Gebühr berechnen. Zudem fällt eine „Rücklastschriftgebühr" an, wenn der Nutzer einer Karte direkt bei dem jeweiligen Kartenaussteller (z. B. bei einer Bank) eine Zahlung rückgängig gemacht hat. Das kann z. B. geschehen, wenn ein Kartennutzer gegenüber seiner Bank behauptet, dass die über diese Karte vorgenommene Zahlung, die als Teil der Nutzung unseres Diensts erfolgte, unrechtmäßig war, und dann der Kartenaussteller gegen uns einen endgültigen Anspruch aufgrund der ihm entstandenen Verwicklung in eine derartige Transaktion geltend macht.

5.5 Währungskonvertierung und Umrechnungskurse. Unsere Dienste gestatten Ihnen die Vornahme von Geldüberweisungen nur in bestimmten Währungen. In der Regel handelt es sich dabei um die Währung, die im Land bzw. der Region des Empfängers verfügbar ist, kann aber auch andere betreffen. Unsere Online-Formulare berechnen die Währung, die Ihrem Empfänger zur Verfügung steht und den Wechselkurs, der zur Anwendung kommt. Sie können das prüfen, bevor Sie eine Transaktion durchführen und werden zudem dazu in unserer Bestätigungsnachricht für jede Transaktion informiert. Sie erkennen an und stimmen zu, dass wir Einnahmen aus dem für die Transaktion angewandten Wechselkurs erwirtschaften, und indem Sie uns mit der Abwicklung einer Transaktion über unseren Dienst beauftragen, stimmen Sie der Anwendung des für die Transaktion berechneten Wechselkurses zu.

5.6 Sie tragen die Verantwortung für Gebühren und Entgelte Dritter. Wenn Sie unsere Dienste nutzen, können ggf. andere Drittparteien Gebühren, Kosten oder sonstige Verbindlichkeiten erheben. Dazu können Ihre Bank, Ihr Kartenaussteller, der Mobilfunkanbieter bzw. Internetdienstanbieter gehören. Zum Beispiel können einige Kreditkartenaussteller die Verwendung Ihrer Kreditkarte für die Nutzung unserer Dienste als einen „Barvorschuss" behandeln und zusätzliche Gebühren und Zinskosten für die Transaktion berechnen. Auch kann Ihr Mobilfunk- und/oder Internetdienstanbieter Ihnen Gebühren im Zusammenhang mit den Datenübertragungs- oder Mitteilungsdiensten berechnen. Sie (und keinesfalls wir) sind für alle Gebühren, Entgelte, Kosten und/oder Aufwendungen verantwortlich, die durch solche Dritte im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung unserer Dienste in Rechnung gestellt werden. Bitte prüfen Sie Ihre Verträge mit diesen Drittanbietern in Bezug auf Einzelheiten zu diesen zusätzlichen Kosten.

5.7 Steuern. Die Meldepflichten und die Zahlung in Bezug auf etwaige geltende Steuern, die sich aus Ihrer Nutzung der Dienste ergeben, obliegen Ihrer Verantwortung. Sie stimmen zu, sämtliche geltende steuerrechtliche Vorschriften im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung der Dienste, einschließlich u. a. aller Meldepflichten sowie der Zahlung sämtlicher Steuern, die sich im Zusammenhang mit Ihren mithilfe der Dienste durchgeführten Transaktionen ergeben, einzuhalten.

6. GELD EMPFANGEN

6.1 Dienstleister. Wir arbeiten mit örtlichen Banken und sonstigen von Dritten betriebenen Filialen (jede dieser ein „Dienstleister" ) zusammen, um die Geldmittel für den Empfänger verfügbar zu machen, was entweder durch Bankguthaben, Bareinzug, oder andere Methoden, die wir über unsere Dienste beschreiben, erfolgen kann. Wir versuchen auf unserer Website stets aktuelle Informationen über den Standort, die Verfügbarkeit sowie die Öffnungszeiten unserer Dienstleister bereitzustellen. Bitte beachten Sie, dass sich diese möglichweise ohne unser Wissen ändern können und dass wir nicht für etwaige unrichtige oder unvollständige Informationen haften, die auf der Website veröffentlicht wurden, weil man uns unrichtige, unvollständige oder veraltete Informationen gegeben hat. Wir werden den Empfängern zur Verfügung gestellte Gelder im Wege der Bareinziehung stornieren, wenn sie nicht innerhalb von 60 Tagen nach ihrer ersten Bereitstellung gültig abgeholt werden, und, soweit möglich, die Beträge an das Finanzierungsinstrument zurückerstatten, mit dem die Zahlung geleistet wurde (weiterhin vorbehaltlich der von unseren Zahlungsabwicklungspartnern festgelegten Fristen und Bedingungen).

6.2 Überprüfung. Die Empfänger müssen für den Empfang der Geldmittel einen Nachweis ihrer Identität durch Vorlage eines Personaldokuments erbringen. Zudem wird der Empfänger ggf. aufgefordert, eine Vorgangs- oder Referenznummer oder vergleichbare mit seinen Transaktionen im Zusammenhang stehende Kennungen anzugeben. Die genauen, jeweils erforderlichen Angaben hängen vom Dienstleister des Empfängers ab und werden Ihnen soweit möglich über unseren Dienst mitgeteilt.

7. WICHTIGE BESCHRÄNKUNGEN DER DIENSTE

7.1 Unser allgemeines Recht, Ihre Nutzung unseres Diensts einzuschränken. Zusätzlich zu den an anderer Stelle in dieser Vereinbarung beschriebenen Einschränkungen können wir jede Transaktion ablehnen, soweit dies angemessener Weise zu Ihrem und/oder unserem Schutz bzw. anderweitig für die Einhaltung gesetzlicher oder regulatorischer Vorschriften notwendig sein sollte. Sie stimmen zu, dass wir zudem allgemeine Praktiken und Obergrenzen hinsichtlich der Nutzung unserer Dienste etablieren können, einschließlich u. a. der Festlegung von Obergrenzen für die Überweisungsbeträge, die entweder für jeweils einzelne Überweisungen oder bezogen auf den Gesamtbetrag für einen bestimmten Zeitraum gelten können. Diese Obergrenzen werden durch uns festgelegt und beruhen auf unserer Bewertung von Erbringungs- und Risikofaktoren, zu denen einer oder mehrere der folgenden gehören können: unsere Risikobewertung zu Ihrem Profil, Ihr Standort, der Standort eines Empfängers, die von Ihnen uns gegenüber gemachten Anmeldeinformationen und unser Vermögen, diese zu überprüfen und alle gesetzlichen Vorgaben, die wir einhalten müssen (z. B. verbieten uns gesetzliche Vorschriften einer bestimmten Region möglicherweise unsere Dienste mit den gleichen Funktionen bereitzustellen, wenn wir Ihnen diese Dienste bereitstellen wollen). Diese Obergrenzen können sowohl für einzelne Profile festgesetzt werden als auch für mehrere Profile zusammen, wenn wir aufgrund der Faktenlage angemessener Weise davon ausgehen können, dass diese Profile miteinander verbunden sind. Wir können zudem Modelle zur Betrugs- und Risikoerkennung einsetzen, wenn wir das Risiko bewerten, das mit Ihrer Nutzung unserer Dienste einhergeht (einschließlich dann, wenn Sie sich erstmals anmelden und ein Profil erstellen).

7.2 Transaktionen nach Indien. Remitly wickelt Transaktionen nach Indien gemäß den Regeln des sogenannten Rupee Drawing Arrangement (RDA) ab, das von der indischen Zentralbank (Reserve Bank of India) festgelegt wurde. Sie verstehen, dass die Nutzung des Diensts für gewerbliche Zwecke bzw. für Spenden an wohltätige Organisationen verboten ist.

7.3 Handlungen, die Restriktionen unterliegen. Zusätzlich zu dem Vorstehenden, behandeln wir das Folgende als „Handlungen, die Restriktionen unterliegen" , nämlich wenn Sie:

a. unsere Dienste für rechtswidrige Zwecke oder im Verstoß gegen geltende gesetzliche Vorschriften, die sich auf uns oder Ihre Nutzung unserer Dienste auswirken, nutzen (oder wir berechtigte Gründe für die Annahme haben, dass Sie unsere Dienste auf diese Weise genutzt haben bzw. nutzen werden) (dazu gehören u. a. Betrug, die Finanzierung terroristischer Organisationen und/oder Geldwäsche);

b. unsere Dienste im Zusammenhang mit Materialien oder Dienstleistungen sexueller Natur, Glücksspiel, dem Kauf oder Verkauf von Tabak, tabakbezogenen Utensilien, Feuerwaffen, verschreibungspflichtigen Medikamenten, sonstigen kontrollierten Substanzen bzw. in unethischer oder unsittlicher Weise nutzen. Es ist Ihnen des Weiteren die Nutzung unserer Dienste in dem Versuch untersagt, die von uns oder einem anderen Nutzer verhängten Nutzungsrestriktionen zu missbrauchen, auszunutzen oder zu umgehen;

c. gegen eine wesentliche Bestimmung oder Bedingung dieser Vereinbarung (oder jeder anderen Vereinbarung, die Sie mit uns eingegangen sind) zu verstoßen oder Geld an einen Empfänger zu senden, dessen Handlungen oder Unterlassungen als Verstoß gegen eine Vereinbarung mit uns behandelt werden würden, wenn er diese mit uns eingegangen wäre (wobei es sich in jedem Fall weder um einen trivialen noch einen technischen Verstoß handelt);

d. für uns und/oder unsere Nutzer eine unannehmbare Form von Haftungs-, Kredit- und/oder Betrugsrisiko darzustellen (wie wir dies aufgrund der Faktenlage angemessener Weise bestimmen können);

e. falsche, unvollständige, unrichtige oder irreführende Angabe zu machen, die nicht rein trivialer Natur sind (einschließlich u. a. aller Angaben im Rahmen der Erstellung Ihres Profils und/oder der Angaben, die wir von Ihnen zur Abwicklung einer Transaktion erfragen);

f. die Kooperation in etwaigen Untersuchungen bzw. die Bereitstellung weiterer Informationen oder Bestätigungen zu Ihrer Person oder Ihrer Nutzung unserer Dienste zu unterlassen, die wir angemessener Weise verlangen können;

g. für Sie selber von Ihrer Kreditkarte einen Barvorschuss in Anspruch zu nehmen (oder anderen dabei zu helfen, dergleichen zu tun) oder anderweitig zu versuchen, mehr Geldmittel, als Ihnen zustehen (was manchmal als „Double Dip" oder „ungerechtfertigte Bereicherung" bezeichnet wird) im Verlauf eines Rechtsstreits zu erlangen, indem Sie sowohl von uns als auch von einem anderen Nutzer unseres Diensts, einer Bank oder einem Debit- bzw. Kreditkarteunternehmen Geldmittel für die gleiche Transaktion erhalten bzw. zu erhalten versuchen;

h. ein Profil zu kontrollieren, das mit einem anderen Profil verknüpft ist, einschließlich solcher Profile, die in etwaige der Einschränkungen unterliegenden Handlungen verwickelt sind;

i. auf unsere Dienste von anderen Ländern oder Regionen außerhalb Österreichs aus zuzugreifen, für die wir das nicht gestatten, oder einen „anonymisierenden Proxy" bzw. andere Tools zu nutzen, die die Nachverfolgung Ihrer Internetnutzung verhindern;

j. sogenannte Robots, Spider, Scraper oder automatische Vorrichtungen bzw. manuelle Prozesse zur Überwachung bzw. zum Kopieren unserer Website oder unserer App zu nutzen oder aber anderweitig das intellektuelle Eigentum von Remitly in welcher Form auch immer anzuzeigen, zu nutzen, zu kopieren oder zu modifizieren (siehe dazu auch Absatz 11 „Das intellektuelle Eigentum von Remitly").

Sie erkennen an und stimmen zu, dass die Ausführung der vorstehenden Handlungen, die Restriktionen unterliegen, von uns nicht gestattet wird und dass diese Handlungen für Sie bzw. andere Remitly-Kunden die Sicherheit des Zugriffs und/oder die sichere Nutzung Ihres Zahlungsmittels zur Finanzierung, Profils bzw. der Dienste im Allgemeinen beeinträchtigen. Sie stimmen weiterhin zu, im Rahmen von Ermittlungen zu etwaigen Handlungen, die Restriktionen unterliegen, im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung unserer Dienste mit uns zu kooperieren, soweit wir das angemessener Weise verlangen können.

7.4 Sie stimmen zu, keinerlei Handlungen, die Restriktionen unterliegen, vorzunehmen. Wenn:

a. Sie etwaige Handlungen, die Restriktionen unterliegen, vornehmen bzw. versuchen vorzunehmen, oder wenn wir aufgrund unserer Kenntnis der Fakten bzw. durch Beweise gestützter Vermutungen vernünftigerweise annehmen müssen, dass Sie diese möglicherweise vorgenommen haben; oder

b. wir vernünftigerweise annehmen müssen, dass eine unbefugte oder betrügerische Nutzung der Dienste erfolgte oder dass die Sicherheit Ihrer Nutzung der Dienste (einschließlich der Sicherheitselemente Ihres Profils und/oder Ihrer gesicherten Anmeldeinformationen) kompromittiert wurde; oder

c. wenn und soweit wir dies ausdrücklich an anderer Stelle in dieser Vereinbarung angegeben haben,

dann behalten wir uns das Recht vor, ohne Haftung Ihnen gegenüber die in Absatz 7.5. unten aufgeführten Maßnahmen zu ergreifen.

7.5 Maßnahmen, die wir ggf. ergreifen. Zu den Maßnahmen, die wir in den in Absatz 7.4 beschriebenen Fällen ergreifen, gehören in Abhängigkeit von den jeweiligen Umständen eine oder mehrere der folgenden:

a. die Abwicklung der Zahlungsanweisung verzögern, rückgängig machen, stornieren, ablehnen oder verweigern (oder vergleichbare Maßnahmen durch einen anderen Zahlungsverkehrsdienstleister ergreifen lassen) und/oder

b. Ihr Profil schließen oder suspendieren, Ihre Nutzung eines bestimmten Zahlungsmittels zur Finanzierung und/oder die Nutzung unserer Dienste (gänzlich oder teilweise) einstellen oder aussetzen, einschließlich keiner weiter Bereitstellung der Dienste für Sie in der Zukunft; und/oder

c. etwaige Inhalte bearbeiten, modifizieren, deren Veröffentlichung verweigern und/oder die Ausführung einer Zahlungsanweisung bzw. Datenübermittlung im Zusammenhang mit einer etwaigen Handlung, die Restriktionen unterliegt, verweigern; und/oder

d. die Transaktion und alle sonstigen relevanten Informationen zu Ihrer Person und Ihrer Nutzung unserer Dienste (einschließlich Profildaten sowie Ihrer personenbezogenen Daten) an eine Aufsichtsbehörde, die Polizei oder eine sonstige Strafverfolgungsbehörde, die örtliche Staatsanwaltschaft und/oder an staatliche Stellen, Gerichte bzw. Dienststellen melden; und/oder

e. sofern angemessen, Schadensersatz von Ihnen fordern.

7.6 Falls wir einen Zahlungsvorgang aussetzen, dessen Durchführung verweigern und/oder Ihre Nutzung unserer Dienste anderweitig einschränken, werden wir versuchen, Sie, soweit gesetzlich zulässig, auf elektronischem Wege (wie beispielsweise über unsere Websites, mobile App, per E-Mail, Smartphone-Mitteilungen, telefonisch und SMS), zu benachrichtigen, sofern wir nicht bereits auf anderem Wege mit Ihnen kommunizieren, weil dies schneller oder sicherer ist. Wir werden Sie zudem über die Gründe für diese Maßnahmen vor deren Ergreifung, bzw. sollte das nicht möglich sein, unmittelbar nach der Suspendierung bzw. der Verhängung von Restriktionen informieren (sofern nicht die Benachrichtigung an Sie eine Zuwiderhandlung gegen geltendes Recht darstellten bzw. anderweitig angemessene Sicherheitsinteressen kompromittieren würde). Entsprechend den jeweiligen Umständen der Suspendierung bzw. Unterbrechung, die Ihre Nutzung unserer Dienste betrifft, können wir die Suspendierung und/oder die Restriktion sobald wie praktisch durchführbar, aufheben, sobald die Gründe für die Suspendierung und/oder die Restriktion nicht länger bestehen. Die Suspendierung in Bezug auf Ihre Nutzung unserer Dienste hat keine Auswirkungen auf Ihre Rechte und Pflichten gemäß dieser Vereinbarung, die vor bzw. nach solch einer Suspendierung bzw. in Hinblick auf nicht suspendierte Dienste erwachsen.

7.7 Dieser Absatz beschränkt in keiner Hinsicht Ihre Rechte, Beschwerde gegen unsere Entscheidung einzulegen (formlos über unsere Kundendienstkanäle, in Form einer Beschwerde bzw. Klage gegen uns bei der britischen Ombudsstelle für Finanzdienstleistungen (Financial Ombudsman Service) (siehe Absatz 15), bei einer anderen Schlichtungsstelle oder vor Gericht).

8. WIE UND WARUM WIR PERSONENBEZOGENE DATEN ERHEBEN

8.1. Unsere Datenschutz- und Cookie-Richtlinien. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten wird durch unsere Datenschutzerklärung und unsere Cookie-Richtlinie geregelt, die Sie auf unserer Website einsehen können und weiter in dieser Vereinbarung beschrieben wird. Mit der Zustimmung zu dieser Vereinbarung stimmen Sie auch den Bestimmungen dieser Richtlinien zu. Sie sollten sich jeweils ein Exemplar beider Richtlinien ausdrucken oder herunterladen und sie zusammen mit dieser Vereinbarung aufbewahren.

8.2 Weitergabe Ihrer Daten an Empfänger außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums. Bitte beachten Sie, dass die Angaben, die uns gegenüber bei der Nutzung der Dienste machen (einschließlich über unsere Website, die mobile App und/oder in Ihrem Profil) an Empfänger außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums übermittelt werden. Diese Übermittlung erfolgt, damit wir, unsere Konzerngesellschaften und sorgfältig ausgewählte Drittanbieter die Daten verarbeiten können und schließt eine Übermittlung in die USA und weitere Länder ein, in denen die gesetzlichen Bestimmungen zur Verarbeitung Ihrer Daten weniger streng als in Ihrem Land sind. Weitere Einzelheiten dazu werden in unserer Datenschutzerklärung dargelegt. Mit der Nutzung unserer Dienste willigen Sie in diese Übermittlung ein.

8.3 Kundenidentifizierungsprogramm. Wir sind gesetzlich verpflichtet, zu Ihrer Person Informationen einzuholen, zu überprüfen und zu dokumentieren. Wir können ggf. verlangen, dass Sie uns nichtöffentliche, personenbezogene, identifizierende Informationen oder weitere damit zusammenhängende Unterlagen vorlegen. Wir werden zudem ggf. auf gesetzlich zulässigem Wege ohne Ihr Wissen Informationen zu Ihrer Person aus anderen Quellen einholen, einschließlich nicht persönlich identifizierbarer Informationen, die wir erhalten, wenn Sie auf unsere Dienste zugreifen und/oder diese nutzen. Lesen Sie dazu bitte unsere Datenschutzerklärung und Cookie-Richtlinie für weitere Einzelheiten.

8.4 Offenlegung gegenüber staatlichen Stellen. Wir werden ggf. Informationen zu Ihnen und Ihren Transaktionen an staatliche Behörden und Strafverfolgungsorgane bzw. weitere Stellen weitergeben, wenn wir, so wie in unserer Datenschutzerklärung beschrieben, gesetzlich verpflichtet sind, diesen gegenüber bestimmte Informationen offenzulegen.

8.5 Überprüfung Ihrer personenbezogenen Informationen. Sie ermächtigen uns, alle Anfragen an Sie oder andere zu richten, die notwendig sind, um die Informationen, die Sie uns zur Verfügung stellen, zu bestätigen. Dies kann einschließen, dass wir Sie um zusätzliche Informationen bitten, Sie auffordern weitere Schritte für den Nachweis über den rechtmäßigen Besitz Ihrer E-Mail-Adresse bzw. Ihres Zahlungsmittels auszuführen, dass wir Ihre Informationen mit Datenbanken Dritter oder mithilfe weiterer Quellen, wie beispielsweise Kreditauskunfteien, überprüfen.

9. FEHLERBEHEBUNG, STORNIERUNGEN UND RÜCKERSTATTUNGEN

9.1 Fehlerbehebung. Bitte informieren Sie uns jedes Mal, wenn Sie Probleme mit dem Dienst haben sollten. Wenn Sie glauben, dass es einen Fehler oder ein Problem mit Ihrer Überweisung gegeben hat, müssen Sie uns innerhalb von 180 Tagen nach dem Datum kontaktieren, an dem wir Ihnen versprochen haben, dass das Geld Ihrem Empfänger zur Verfügung gestellt wird. Wir werden nicht versuchen, Sie für die unbefugte Nutzung Ihres Profils durch eine andere Person haftbar zu machen, vorausgesetzt, dass wir uns hinreichend überzeugen können, dass Sie nicht in betrügerischer Absicht gehandelt haben. Bitte informieren Sie uns unverzüglich über sämtliche unbefugte oder nicht ordnungsgemäß abgewickelte Transaktionen und/oder jeden sonstigen Verlust, Diebstahl bzw. jede Veruntreuung im Zusammenhang mit der Nutzung unserer Dienste. Sie müssen uns auf jeden Fall spätestens 13 Monate nach dem Datum Ihrer Transaktion kontaktieren. Wenn Sie uns nicht umgehend innerhalb dieser Frist informieren, sind wir möglichweise weder in der Lage, Ihnen zu helfen noch eine Rückerstattung zu veranlassen. Sie können uns mithilfe der Kontaktdaten in Absatz 16.1 bzw. über die E-Mail-Adresse abuse@remitly.com erreichen. Für weitere Informationen über die Fehlerbehebung bitte hier klicken.

9.2 Rückerstattung bevor Ihre Transaktion abgeschlossen ist. Sie können eine gültige Transaktion jederzeit vor ihrem Abschluss stornieren, indem Sie uns unter +43 800666025 anrufen;uns eine E-Mail an service@remitly.com oder uns an die folgende Adresse schreiben: Remitly U.K., Ltd, attn.: Error Resolution, Welby House, 96 Wilton Road, London SW1V 1DW. Zur Erfüllung dieser Bestimmung werden wir mit Ihnen auf Englisch kommunizieren. Abschluss bedeutet, dass Ihr Empfänger das von Ihnen versandte Geld in Anspruch genommen hat (z. B. durch die Abholung von Bargeld oder wenn die Geldmittel dem Bankkonto des Empfängers gutgeschrieben wurde). Nach dem Abschluss ist die Rückerstattung des Transaktionsbetrags nicht möglich.

9.3 Unsere Kulanz-Garantie. Wenn Sie, ungeachtet des jeweiligen Grunds, mit unserem Dienst nicht zufrieden sind, werden wir Ihnen den Betrag der Bearbeitungsgebühr für die jeweilige Transaktion zurückerstatten (unsere „Kulanz-Garantie" ). Unsere Kulanz-Garantie wird von der Remitly U.K. Ltd., of Eighth Floor, Ten Bishops Square, London, United Kingdom E1 6EG (Großbritannien) für deren österreichische Kunden erbracht. Um in den Genuss unserer Kulanz-Garantie zu kommen, müssen Sie uns innerhalb von 180 Tagen unter +43 800666025 telefonisch kontaktieren, uns eine E-Mail anservice@remitly.com senden oder sich per Post unter der Adresse: Remitly U.K., Ltd attn.: Customer Service Welby House, 96 Wilton Road, London SW1V 1DW an uns wenden. Unsere Kulanz-Garantie wird Ihnen zusätzlich zu Ihren gesetzlichen Rechten gewährt und hat keinen Einfluss auf Ihre Rechte gemäß bestehendem Recht, wie beispielsweise in Hinblick auf unsere Erbringung der Dienste mit hinreichender Sachkenntnis und Sorgfalt. Lesen Sie dazu bitte auch Absatz 14 (Unsere Haftung für Verluste oder Schäden, die Sie erleiden).

9.4 Zahlung von Rückerstattungen. Alle Rückerstattungen sowie die Kulanz-Garantie werden dem gleichen Finanzierungsinstrument gutgeschrieben, das für die Zahlung der Transaktion verwendet wurde. Rückerstattungen sowie die Kulanz-Garantie erfolgen ausschließlich in der Währung, mit der Sie uns bezahlt haben und werden nicht im Hinblick auf Wertänderungen des Währungsbetrags bzw. einer anderen ausländischen Währung gegenüber dem Zeitpunkt, zu dem die Transaktion in Auftrag gegeben wurde, angepasst. Außer im Falle einer Rückerstattung im Zusammenhang mit einer gültigen Forderung, dass Ihre Zahlung nicht autorisiert war, sind wir nicht verpflichtet, die Rückerstattung vorzunehmen, wenn das Finanzierungsinstrument, das Sie für die ursprüngliche Transaktion verwendet haben, nicht mehr gültig ist und wir keine einvernehmliche Lösung finden können. Darüber hinaus sind wir weder verantwortlich noch haftbar für einen Verlust, den Sie erleiden (oder für irgendeine Form der Rückerstattung), wenn Sie im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung unserer Dienste Geld an eine andere Person als uns senden und/oder Ihre Zahlung von uns nicht anerkannt wird, weil Sie nicht die richtigen Angaben gemacht haben.

9.5 Nachverfolgung Ihrer Zahlungen Wenn Sie uns bitten, eine Zahlung, die Sie an einen Empfänger im EWR geleistet haben, nachzuverfolgen, werden wir dies tun und Sie über das Ergebnis informieren. Bitte setzen Sie sich auch mit uns in Verbindung, wenn Sie eine gültige Transaktion an einen Empfänger im EWR gesendet haben und diese später erhalten wird, als wir gemäß diesem Vertrag vereinbart haben (siehe Abschnitt 5). Gegebenenfalls bitten wir die Bank des Empfängers (oder einen anderen zutreffenden Zahlungsdienstleister), die Zahlung zu korrigieren.

10. WIE LANGE HAT DIESE VEREINBARUNG BESTAND UND WIE KANN SIE BEENDET WERDEN? (BEISPIELSWEISE AUCH, WEIL SIE IHRE MEINUNG GEÄNDERT HABEN)

10.1 Dauer dieser Vereinbarung. Die Laufzeit dieser Vereinbarung beginnt zu dem Zeitpunkt, an dem die Vereinbarung für Sie rechtlich verbindlich wird (siehe Absatz 1.4.), und endet, wenn sie, ungeachtet des jeweiligen Grunds, gekündigt wird. Es besteht keine Mindestlaufzeit für diese Vereinbarung.

10.2 Ihre Möglichkeiten zur Kündigung dieser Vereinbarung ohne das Vorliegen von Gründen. Sie können diese Vereinbarung jederzeit aus beliebigen Gründen durch die Schließung Ihres Profils kündigen, indem Sie uns eine E-Mail an service@remitly.com schicken bzw. uns unter +43 800666025 anrufen oder sich per Post unter Welby House, 96 Wilton Road, London SW1V 1DW an uns wenden.

10.3 Ihre Bedenkfrist. Zusätzlich zu Ihren sonstigen Rechten im Rahmen unserer Vereinbarung sind Sie durch Gesetzeskraft berechtigt, diese Vereinbarung während einer Frist von vierzehn (14) Tagen zu stornieren bzw. zu kündigen, die an dem Tag, nachdem Sie dieser Vereinbarung zugestimmt haben, beginnt – „Bedenkfrist". Dies ist an bestimmte Bedingungen geknüpft, die hier folgen.

10.4 Wie können Sie unsere Vereinbarung während der Bedenkfrist stornieren. Sie können diese Vereinbarung während Ihrer Bedenkfrist durch das Senden einer Mitteilung über die Stornierung an folgende Stelle stornieren und kündigen:

a. unsere Adresse (entweder persönlich oder per Post) unter Welby House, 96 Wilton Road, London SW1V 1DW,

b. per E-Mail: service@remitly.com

c. telefonisch unter +43 800666025

10.5. Bedingungen im Zusammenhang mit Ihren Rechten zur Kündigung während der Bedenkfrist. Ihre Bedenkfrist unterliegt folgenden Bedingungen, wenn Sie diese Vereinbarung während Ihrer Bedenkfrist kündigen:

a. bevor Sie eine Transaktion in Auftrag gegeben oder anderweitig eine Geldüberweisung mit uns durchgeführt haben, kann die Vereinbarung kostenfrei bzw. ohne Stornierungsgebühr gekündigt werden, und Sie können anschließend unsere Dienste nicht nutzten; oder

b. nachdem Sie eine Transaktion beauftragt oder anderweitig eine Geldüberweisung mit uns durchgeführt haben, werden wir Ihnen den Transaktionsbetrag (und unsere Gebühren) jederzeit, vor dem Abschluss der Transaktion, zurückerstatten. Abschluss bedeutet, dass Ihr Empfänger das von Ihnen versandte Geld entweder durch die Abholung von Bargeld oder durch Gutschrift auf dem Bankkonto in Anspruch genommen hat. Beachten Sie dabei jedoch bitte, dass nach dem Abschluss die Rückerstattung des Transaktionsbetrags nicht länger möglich ist. Bitte beachten Sie auch, dass es keine allgemeine Bedenkfrist für Dienste in Bezug auf Devisen gibt. Wenn Sie jedoch, ungeachtet des jeweiligen Grunds, mit unserem Dienst nicht zufrieden sind, werden wir Ihnen unsere Bearbeitungsgebühr gemäß den Bestimmungen in Absatz 9.3 zurückerstatten (unsere „Kulanz-Garantie").

10.6 Unsere Möglichkeiten zur Kündigung dieser Vereinbarung ohne das Vorliegen von Gründen. Wir können ohne Haftung Ihnen gegenüber diese Vereinbarung nach unserem Ermessen und ohne Haftung schriftlich mit einer Frist von zwei (2) Monaten kündigen. Dieses Recht besteht zusätzlich zu den anderen Rechten, die wir ggf. zur Suspendierung oder Kündigung Ihrer Nutzung unserer Dienste haben, welche entweder unmittelbar oder mit einer schriftlichen Frist von weniger als zwei (2) Monaten erfolgen können – siehe z. B. Absatz 7 (Wichtige Beschränkungen der Dienste).

10.7 Was geschieht, nachdem mein Profil geschlossen bzw. diese Vereinbarung beendet worden ist? Wenn Ihr Profil geschlossen bzw. diese Vereinbarung beendet worden ist, stimmen Sie zu:

a. dass Sie die Nutzung unserer Dienste unverzüglich einstellen;

b. dass die in Rahmen dieser Vereinbarung gewährten Lizenzen nicht länger bestehen;

c. dass wir uns das Recht vorbehalten, sämtliche Ihrer Informationen und Kontodaten, die als Teil Ihrer Nutzung unserer Dienste gespeichert wurden, mit Ausnahme jener Daten zu löschen, zu deren Aufbewahrung wir gesetzlich verpflichtet sind; und

d. dass wir Ihnen bzw. etwaigen Dritten gegenüber nicht für die Kündigung des Zugriffs auf unsere Dienste oder die Löschung Ihrer Informationen oder Kontodaten (sofern wir nicht zur Löschung solcher Daten gesetzlich verpflichtet sind)haftbar sind, mit Ausnahme solcher Fälle, die durch unsere grobe Fahrlässigkeit verursacht wurden.

10.8 Auch wenn unsere Vereinbarung beendet wurde, haften Sie uns gegenüber ggf. weiterhin für unsere Gebühren. Die Kündigung dieser Vereinbarung befreit Sie nicht von Ihren Pflichten zur Zahlung etwaiger Transaktionsgebühren oder Kosten, die Sie uns vor der Kündigung schuldeten, bzw. jedes anderen Betrags, den Sie uns im Rahmen dieser Vereinbarung schulden. Remitly behält sich ausdrücklich sein Recht vor, für solche ausstehenden Beträge den Forderungseinzug zu beginnen bzw. Rechte gegen Sie geltend zu machen.

10.9 Fortbestand von Absätzen nach dem Ende der Vereinbarung. Absätze dieser Vereinbarung, die angemessener Weise für die Erfüllung bzw. Durchsetzung des Vereinbarungszwecks nach deren Ende erforderlich sind, bestehen gemäß ihren Bestimmungen über die Kündigung dieser Vereinbarung hinaus fort und bleiben in Kraft.

11. DAS GEISTIGE EIGENTUM VON REMITLY

11.1 Was bedeutet „geistiges Eigentum"? Geistiges Eigentum kann eine Marke, eine Erfindung, ein Design oder eine andere geistige Schöpfung sein.

11.2 Besitzverhältnisse für das geistige Eigentum an dem Dienst. Sie erkennen an, dass der Dienst, einschließlich der Inhalte dieser Website, Texte, Grafiken, Logos und Abbildungen, sowie alle anderen Urheberrechte, Markenzeichen, Logos und Produkt- bzw. Dienstnamen von Remitly das alleinige Eigentum von uns, einer der Gesellschaften unser Unternehmensgruppe oder eines befugten Lizenzgebers sind (das „Geistige Eigentum von Remitly" ). Sie sind lediglich berechtigt, sich die einzelnen Seiten unserer Website oder unserer App anzeigen zu lassen bzw. eine Kopie davon für Ihre eigene private, nicht gewerbliche Nutzung zu speichern.

11.3 Keine Übertragung unserer geistigen Eigentumsrechte. Diese Vereinbarung überträgt keine unserer geistigen Eigentumsrechte, die zum Datum des Abschlusses dieser Vereinbarung bestanden, noch überträgt sie etwaige geistige Eigentumsrechte, die in unserem Auftrag während der Laufzeit dieser Vereinbarung oder anderweitig erschaffen oder entwickelt werden. Sie stimmen weiterhin zu, keinesfalls: (i) Autoren, Markenzeichen betreffende oder sonstige proprietären Hinweise oder Benennungen, die auf unseren Websites und/oder Apps (bzw. auf davon jeweils ausgedruckten Seiten) zu entfernen oder (ii) unsere bzw. die Urheberrechte, Patente, Markenzeichen, Geschäftsgeheimnisse oder sonstige intellektuellen Eigentumsrechte oder Datenschutz- bzw. Öffentlichkeitsrechte Dritter zu verletzen.

11.4 Lizenzgewährung. Wenn Sie unsere Software als Teil der Nutzung unserer Dienste nutzen, gewähren wir sowie unsere Lizenzgeber Ihnen eine Lizenz, die allein für Sie persönlich, begrenzt, nicht ausschließlich, widerrufbar, nicht übertragbar und ohne das Recht zur Erteilung von Unterlizenzen ist. Eine „Lizenz" ist eine rechtmäßige Methode, mit der wir Ihnen das Recht zur Nutzung einer Sache gewähren können – in diesem Kontext nutzen wir diesen [Begriff], um zu beschreiben, wie wir Ihnen das Recht zur Nutzung des Dienstes (einschließlich seiner Software) gewähren. Sie sind befugt, die durch uns bereitgestellte Software allein für die Nutzung unserer Dienste gemäß dieser Vereinbarung und keinesfalls für etwaige andere Zwecke zu nutzen. Sofern nicht ausdrücklich durch uns in dieser Vereinbarung gewährt, darf nichts in dieser Vereinbarung als Gewährung einer Lizenz an Sie für die Nutzung unserer Software bzw. geistigen Eigentumsrechte ausgelegt werden.

11.5 Vorschläge und Feedback. Wenn Sie uns gegenüber Vorschläge, Feedback oder Anregungen („Kundenanregungen") im Zusammenhang mit unseren Diensten vorbringen, besitzen wir (und die Gesellschaften unserer Unternehmensgruppe) alle Rechte, Titel und Interessen an den Kundenanregungen, selbst wenn Sie die Kundenanregungen als vertraulich gekennzeichnet haben. Wir und die Gesellschaften unserer Unternehmensgruppe sind berechtigt, die Kundenanregungen ohne Einschränkungen zu nutzen. Sie treten an uns alle Rechte, Titel und Interessen an den Kundenanregungen ab und stimmen zu, uns jede Unterstützung zu gewähren, die wir für die Dokumentation, Vervollkommnung der Kundenanregungen und Sicherung unserer Rechte an diesen benötigen. In diesem Zusammenhang ist das Wort: „abtreten" ein juristischer Fachausdruck, der die rechtmäßige Übertragung des Nutzens bezeichnet, z. B. wenn Sie den Nutzen der Kundenanregungen an uns übertragen.

12. WICHTIGE HAFTUNGSAUSSCHLÜSSE

12.1 Allgemeiner Haftungsausschluss zu unseren Diensten. Wenngleich wir die Aufrechterhaltung eines ununterbrochenen Diensts anstreben und angemessene Anstrengungen unternehmen, um sicherzustellen, dass Transaktionen fristgerecht abgewickelt werden, können wir nicht versprechen, dass, sofern Umstände eintreten, die außerhalb unserer Kontrolle liegen, Ihr Zugriff auf unsere Dienste und deren Nutzung, einschließlich der für die Abwicklung von Zahlungsvorgängen benötigten Zeit, ohne Unterbrechung, sicher, fristgerecht oder fehlerfrei erfolgen werden oder dass unsere Website, die mobile App oder die Dienste frei von Viren oder sonstigen schädlichen Eigenschaften sein werden. Abhängig von der Art und Weise Ihres Zugriffs werden nicht alle Dienste für Sie stets verfügbar sein. Zum Beispiel sind möglicherweise bestimmte Dienste oder Merkmale, auf die Sie mithilfe unserer Website zugreifen können, nicht über unsere mobile App verfügbar (und umgekehrt). Das bedeutet, dass unsere Haftung Ihnen gegenüber im Falle des Auftretens von Unterbrechungen unserer Dienste, wie einschließlich u. a.: Systemausfälle oder andere Unterbrechungen, die den Empfang, die Abwicklung, Annahme, den Abschluss oder die Abrechnung von Transaktionen oder der Dienste beeinträchtigen, eingeschränkt ist. Wenn Sie mit unseren Diensten unzufrieden sind, können Sie jederzeit beschließen, unsere Dienste nicht länger zu nutzen und/oder Ihr Profil zu schließen, indem Sie uns eine entsprechende E-Mail anservice@remitly.com senden bzw. uns dies telefonisch unter +43 800666025 mitteilen.

12.2 Kostenfreie Bereitstellung digitaler Inhalte. Soweit Sie die von uns bereitgestellten digitalen Inhalte (wie beispielsweise unsere mobile App) kostenfrei nutzen, stellen wir solche digitalen Inhalte im „Ist"-Zustand bereit und die Bereitstellung durch uns erfolgt ohne Zusicherungen bzw. Gewährleistung von unserer Seite in Hinblick auf deren Qualität, Eignung für bestimmte Zwecke, Übereinstimmung mit gegebenen Beschreibungen oder Informationen, sowie auf unsere Rechte zu deren Bereitstellung. Gemäß Absatz 14.2(b) („Fehlerhafte digitale Inhalte") sind wir weder verantwortlich noch haften wir Ihnen gegenüber für etwaige Verluste oder Schäden, die Sie als Folge Ihres Zugriffs auf diese digitalen Inhalte bzw. durch deren Nutzung erleiden.

12.3 Suspendierung unserer Dienste. Zusätzlich zu anderen Rechten, die wir ggf. in Bezug auf die Suspendierung unserer Dienste haben, müssen wir ggf. die Bereitstellung unserer Dienste suspendieren, um: technische Probleme zu beheben oder um kleinere Änderungen vorzunehmen; unsere Dienste zu aktualisieren und damit entsprechenden gesetzlichen und regulatorischen Vorgaben Rechnung zu tragen; und/oder Änderungen an unseren Diensten vorzunehmen, über die wir Sie informiert haben (bzw. zu denen Sie uns informiert haben). Zudem können wir gelegentlich Wartungsarbeiten für unsere Dienste vornehmen, in deren Rahmen bestimmte Teile unserer Dienste nicht verfügbar sein werden. Wir werden in solchen Fällen stets versuchen, Sie im Voraus darüber zu informieren. Wir haften Ihnen gegenüber nicht für die durch solche Gründe verursachte Nichtverfügbarkeit unserer Dienste.

12.4 Gewerbliche Transaktionen. Sie sollten den Dienst keinesfalls zur Sendung von Geld an Personen, die Sie nicht kennen, nutzen. Wir sind weder verantwortlich noch haften wir für die Qualität oder Lieferung von Waren oder Dienstleistungen, die Sie mithilfe unserer Dienste bezahlen. Sie akzeptieren, dass die Nutzung unserer Dienste für die Bezahlung von Waren und Dienstleistungen auf Ihr eigenes Risiko hin erfolgt. Insbesondere sind wir weder an den jeweils zugrundeliegenden Absprachen, die zwischen Ihnen und einer anderen Person im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung unserer Dienste bestehen, beteiligt, noch besitzen wir Kontrolle über diese. Auch werden wir keinesfalls im Falle etwaiger Streitfälle vermitteln oder Absprachen, die zwischen Ihnen und solchen Personen bestehen, durchsetzen oder ausführen.

12.5 Keine Garantie für Leistungen, die Dritte für Sie erbringen. Wir garantieren weder noch sind wir verantwortlich bzw. haftbar für die Richtigkeit, Vollständigkeit, Zweckmäßigkeit etwaiger Drittdienstleister, mit denen Sie eine Vereinbarung getroffen haben und die im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung unserer Dienste verwendet werden (einschließlich Ihres Internetdienstanbieters, Ausstellers Ihres Zahlungsmittels zur Finanzierung und/oder des Herstellers Ihres Mobilgeräts oder Ihres Netzbetreibers). Sie erkennen an, dass die Auswahl solcher Personen bzw. der Kauf etwaiger Waren und/oder Dienstleistungen von diesen Ihre alleinige Wahl ist. Wir empfehlen Ihnen ausdrücklich, sich gründlich zu informieren, bevor Sie sich für einen Anbieter entscheiden.

12.6 Maßnahmen zur Gewährleistung der Datensicherheit. Wir haben bestimmte Maßnahmen ergriffen, die dem Schutz Ihrer personenbezogenen Daten gegen unbeabsichtigten Verlust und unbefugte Zugriffe, Nutzung, Veränderung oder Offenlegung dienen sollen. Jedoch können wir nicht garantieren, dass es unbefugten Dritten nicht gelingen wird, diese Maßnahmen zu umgehen bzw. Ihre personenbezogenen Daten für unzulässige Zwecke zu nutzen. Sie erkennen an, dass Sie uns alle personenbezogenen Daten und weiteren Informationen auf Ihr eigenes Risiko hin bereitstellen.

12.7 Ihre Verantwortung für die Gewährleistung der Betriebsfähigkeit Ihrer Geräte und die Implementierung von Sicherungsmaßnahmen. Es liegt in Ihrer Verantwortung, ausreichende Sicherungsmaßnahmen und Verfahren zu implementieren, um sicherzustellen, dass alle von Ihnen über die Dienste versandten Daten und sonstigen Informationen frei von Schadsoftware oder sonstigen schädlichen Eigenschaften sind. Ferner sind Sie für die Erlangung und Gewährleistung der Betriebsbereitschaft aller Kommunikationsnetze, sämtlicher Hardware und sonstiger Ausrüstung, die für den Zugriff auf die Dienste und deren Nutzung erforderlich sind, sowie auch für alle damit verbundenen Kosten verantwortlich. Wir können nicht zusichern, dass unsere Dienste durch Ihr Gerät unterstützt werden oder dass unsere Website und/oder mobile App alle Browsertypen unterstützen oder anderweitig mit Ihren Kommunikationsgeräten kompatibel sein werden. Wenn Sie über ein mobiles Gerät auf unsere Dienste zugreifen und/oder diese nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden und erkennen an, dass das Herunterladen, Installieren oder Verwenden bestimmter mobiler Anwendungen durch Ihre Mobilfunknetzbetreiber und/oder Gerätehersteller eingeschränkt sein kann und nicht alle Dienste mit allen Mobilfunknetzbetreibern oder -geräten funktionieren. Sie stimmen zu, unsere Dienste keinesfalls auf Geräten zu nutzen, die in Zuwiderhandlung gegen die Software- und Hardwarerichtlinien des Herstellers modifiziert wurden.

13. IHRE HAFTUNG FÜR DURCH SIE VERURSACHTE VERLUSTE

13.1 Dieser Absatz enthält eine wichtige Bestimmung, die regelt, wann und wie Sie ggf. an uns eine angemessene Entschädigung zahlen müssen. In diesem Absatz finden sich bestimmte hervorgehobene, [in der englischsprachigen Fassung dieses Dokuments] groß geschriebene Begriffe, die eine spezielle Bedeutung haben und am Ende dieses Absatzes ausführlicher erläutert werden. Bitte lesen Sie sie, wenn Sie diesen Abschnitt lesen

13.2 Sie versichern, dass Sie einer Remitly-Partei sofort einen Betrag in Höhe ihrer Verluste zahlen , schulden und haftbar sein werden, wenn eine Remitly-Partei Verluste, die sich aus oder im Zusammenhang damit ergeben, erleidet oder dafür haftbar wird:

a. Ihre Nutzung der Dienste bzw. Ihre Verbindung zu den Diensten;

b. Ihre Verstöße gegen diese Vereinbarung (einschließlich etwaiger Richtlinien);

c. durch Ihre Handlungen oder Unterlassungen verursachte Streitfälle oder Rechtsstreitigkeiten und/oder

d. Ihre Fahrlässigkeit oder Verletzung bzw. mutmaßliche Verletzung geltende Gesetze und Vorschriften bzw. der Rechte von Dritten.

13.3 Begriffe mit speziellen Bedeutungen:

a. „Eine zu Remitly gehörende Partei" bezeichnet uns und unsere Konzerngesellschaften (und deren jeweiligen Vorstände, Führungskräfte, Eigentümer, Markenmitinhaber und weiteren Partner, Informationsanbieter, Lizenzgeber, Lizenznehmer, Berater, Mitarbeiter, selbständige Auftragnehmer, Bevollmächtigte und weitere entsprechende Drittdienstleister) und

b. „Verluste" bezeichnet alle Nettokosten, die einer zu Remitly gehörenden Partei angemessener Weise entstehen und die das Ergebnis der in Absatz 13.2 dargelegten Belange sind bzw. die eine vernünftige Person als deren wahrscheinliches Ergebnis erachten würde und die sich auf etwaige Ansprüche, Forderungen, Klagegründe Schulden, Kosten, Aufwendungen oder sonstigen Verbindlichkeiten, einschließlich angemessener Anwaltskosten, beziehen. Solche Verluste können Kosten einschließen, die uns entstehen, wenn wir im Falle Ihres Verstoßes gegen unsere Vereinbarung Ihre Handlungen nachverfolgen, Sie dazu informieren und entsprechende Maßnahmen ergreifen sowie die Zahlung aller uns geschuldeten Beträge durchsetzen müssen. Jedoch umfassen die Verluste keine Kosten, für die eine zu Remitly gehörende Partei zweimal für den gleichen Verlust entschädigt werden würde (z. B. Verlust aufgrund von Kosten und entgangenem Gewinn, wenn die Geltendmachung beider Verluste zu einer zweimaligen Entschädigung führen würde).

13.4 Keinesfalls dürfen Sie ohne unsere vorherige schriftliche Einwilligung einen Vergleich oder eine ähnliche Vereinbarung mit einer Partei eingehen, die unsere Rechte beeinträchtigt oder uns in welcher Weise auch immer, rechtlich bindet.

14. UNSERE HAFTUNG FÜR VERLUSTE ODER SCHÄDEN, DIE SIE ERLEIDEN

14.1 Wir sind Ihnen gegenüber für vorhersehbare Verluste und Schäden, die durch uns verursacht wurden, verantwortlich. Falls wir diese Vereinbarung nicht einhalten, sind wir für die Verluste oder Schäden, die Ihnen entstehen, soweit diese das vorhersehbare Ergebnis unseres Verstoßes gegen diese Vereinbarung in einer grob fahrlässigen Weise sind, oder für Schäden, die Ihnen als Ergebnis unseres Versäumnisses, mit gebührender Sorgfalt und Kompetenz zu handeln, verantwortlich. Nicht verantwortlich sind wir hingegen für etwaige Verluste oder Schäden, die nicht vorhersehbar sind. Verluste oder Schäden sind vorhersehbar, wenn deren Auftreten offensichtlich ist oder wenn zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses, sowohl wir als auch Sie wissen, dass diese möglicherweise auftreten könnten. Wir haften nicht für etwaige Verluste oder Schäden, die Ihnen infolge Ihres Verstoßes gegen diese Vereinbarung oder etwaiger betrügerischer Handlungen Ihrerseits entstehen.

14.2 Fehlerhafte digitale Inhalte. Das Maß an unserer Verantwortung Ihnen gegenüber in Bezug auf Verluste oder Schäden, die Ihnen aus unserer Bereitstellung digitaler Inhalte (wie beispielsweise unsere mobile App) entstehen, hängt davon ab, ob diese Inhalte für Sie kostenpflichtig sind oder nicht. Unserer Auffassung nach stellt unsere mobile App weder direkt noch indirekt einen für Sie kostenpflichtigen digitalen Inhalt dar, da diese im Allgemeinen für Sie kostenfrei, und ohne dass Sie zur Nutzung unserer kostenpflichtigen Dienste gezwungen wären, verfügbar ist.

a. Wenn wir Ihnen digitale Inhalte kostenpflichtig bereitstellten sollten, beschränkt unsere Vereinbarung nicht unsere Haftung in Bezug auf bestimmte, Ihnen gesetzlich zustehende Rechte. Zu Ihren Rechten in Bezug auf die Bereitstellung digitaler Inhalte gehören: dass diese von zufriedenstellender Qualität sind, die Eignung für einen bestimmten Zweck gegeben ist, eine Übereinstimmung mit von uns gegebenen Beschreibungen oder Informationen besteht, und kein allgemeiner Anspruch geltend gemacht wurde, dass wir nicht berechtigt sind, die digitalen Inhalte bereitzustellen. Wenn wir Ihnen digitale Inhalte kostenpflichtig bereitstellen und Ihnen aufgrund unseres Versäumnisses, die vorstehenden Bedingungen zu erfüllen, ein Verlust entsteht, werden wir je nach Lage des Falls sowie vorbehaltlich der weiteren Bestimmungen dieser Vereinbarung die digitalen Inhalte reparieren oder ersetzen und/oder Sie entschädigen.

b. Wenn fehlerhafte digitale Inhalte, die wir bereitgestellt haben, Ihnen gehörende Geräte oder digitale Inhalte beschädigen und dies durch unser Versäumnis, mit gebührender Sorgfalt und Kompetenz zu handeln, verursacht wurde, werden wir den Schaden entweder reparieren oder Ihnen eine Entschädigung zahlen. Des Weiteren haften wir Ihnen gegenüber für durch grobe Fahrlässigkeit von unserer Seite verursachte Schäden, nicht jedoch für alle sonstigen Schäden.

14.3 Ausnahmen zu unseren Haftungsbeschränkungen Ihnen gegenüber. Die Beschränkungen in Bezug auf unsere Haftung Ihnen gegenüber im Rahmen dieser Vereinbarung gelten nicht, wenn Ihnen ein Verlust aufgrund des Folgenden entsteht:

a. Tod oder Personenschaden, die durch unsere Handlungen oder Versäumnisse (einschließlich unserer Fahrlässigkeit) verursacht werden; und/oder

b. Betrug bzw. arglistige Täuschung durch uns.

14.4 Wir haften nicht für geschäftliche und bestimmte andere Verluste. Wir stellen Ihnen unsere Dienste und digitalen Inhalte ausschließlich für die häusliche oder private Nutzung zur Verfügung. Wenn Sie unsere Dienste für etwaige gewerbliche, geschäftliche oder Weiterverkaufszwecke nutzen, haften weder wir noch unsere Dienstleister (und jede ihre jeweiligen Konzerngesellschaften, Führungskräfte, Bevollmächtigten, Auftragnehmer und/oder Mitarbeiter) Ihnen gegenüber für etwaige Gewinneinbußen, Geschäftsausfälle, Betriebsunterbrechung oder Verluste von Geschäftsmöglichkeiten. Wir haften Ihnen gegenüber auch nicht für Verluste, die Ihnen durch unsere Auszahlungspartner entstehen, die Gelder an Ihre Empfänger auszahlen. Wie vorstehend erwähnt, haften wir nicht etwaige Verluste oder Schäden, die nicht vorhersehbar sind.

14.5 Wir haften nicht für Handlungen, die wir zur Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen vollführen, und auch nicht für Ereignisse außerhalb unserer Kontrolle. Wir haften weder noch sind wir verantwortlich für etwaige Verluste, die Ihnen ohne unser schuldhaftes Handeln bzw. aufgrund unserer (teilweisen oder gänzlichen) Nichterfüllung bzw. verspäteten Erfüllung unserer Pflichten gemäß dieser Vereinbarung entstehen, wenn dies durch unsere Einhaltung geltender Gesetze und Vorschriften (einschließlich u. a. unseres Bestrebens die gesetzlichen Vorschriften in Bezug auf Geldwäsche und Terrorismusbekämpfung einzuhalten) oder durch ein „Ereignis außerhalb unserer Kontrolle" verursacht wurde.

14.6 Bedeutung des Begriffs „Ereignisse außerhalb unserer Kontrolle". Ein „Ereignis außerhalb unserer Kontrolle" bezeichnet jede Handlung oder jedes Ereignis, dass außerhalb unserer vernünftigerweise zu erwartenden Kontrolle liegt, dessen Konsequenzen trotz aller Bemühungen um ein gegenteiliges Ergebnis unvermeidbar gewesen wären und zu denen u. a. Arbeitsniederlegungen, Aussperrungen oder sonstige Arbeitskämpfe Dritter, Aufruhr, Ausschreitungen, Invasionen, terroristische Angriffe oder die Androhung terroristischer Angriffe, Krieg (unabhängig ob erklärt oder nicht erklärt) oder die Vorbereitung bzw. Androhung eines Kriegs, Brände, Explosionen, Stürme, Überschwemmungen, Erdbeben, Erdrutsche, Epidemien oder andere Naturkatastrophen sowie Ausfälle öffentlicher bzw. privater Telekommunikationsnetze (einschließlich u. a. aufgrund von Stromausfällen, Ausfällen der Mobilfunknetze und Störungen des Internets) gehören. Zudem würde dies auch die Suspendierung unserer Dienste infolge von Wartungsarbeiten oder für Nachrüstungen unserer Systeme bzw. der Systeme einer Partei, die für die Erbringung unsere Dienste eingesetzt wird, Ausfälle von Telefonnetzen sowie solche Fälle einschließen, in denen Sie sich nicht in einer Zone mit Mobilfunkdeckung aufhalten.

15. STREITSCHLICHTUNG UND GELTENDES RECHT

15.1 Streitfälle mit Remitly – bitte nehmen Sie zuerst mit uns Kontakt auf. Wenn es zu einem Streitfall zwischen Ihnen und Remitly kommen sollte, ist es unser vordingliches Anliegen, davon zu erfahren und möglichst eine Lösung für Ihr Anliegen zu finden. Streitfälle zwischen Ihnen und Remitly in Hinblick auf den Dienst können uns mithilfe der folgenden E-Mail-Adresse: at-complaints@remitly.com; telefonisch unter: +43 800666025; oder per Post an Remitly U.K., Ltd. Welby House, 96 Wilton Road, London SW1V 1DW gemeldet werden.

15.2 Alternative Verfahren zur Streitbeilegung. Alternative Verfahren zur Streitbeilegung ist die Bezeichnung für einen Prozess, in dem ein unabhängiges Gremium den Sachverhalt eines Streitfalls prüft und versucht, für diesen eine Lösung zu finden, ohne dass Sie ein Gericht anrufen müssen. Wenn Sie mit der Bearbeitung einer Beschwerde nicht zufrieden sind, können Sie sich an den Ihnen zur Verfügung gestellten alternativen Schlichtungsanbieter wenden. Sie könne eine Beschwerde bei der britischen Ombudsstelle für Finanzdienstleistungen (Financial Ombudsman Service, „FOS") einreichen. Die FOS eine kostenfreie, unabhängige Institution, die möglicherweise in der Lage ist, den zwischen Ihnen und uns bestehenden Konflikt beizulegen. Weitere Informationen in Hinblick auf die FOS und die Möglichkeiten, deren Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen sowie die entsprechenden Kontaktdaten finden Sie auf www.financial-ombudsman.org.uk. Das Einreichen einer Beschwerde bei der FOS ist für Sie kostenfrei und Sie können, wenn Sie mit deren Ausgang nicht zufrieden sein sollten, anschließend immer noch eine Klage einreichen. Beachten Sie zudem, dass bei Streitfällen die Einreichung einer Beschwerde über die EU-Plattform zur Online-Streitbeilegung unter: http://ec.europa.eu/odr möglich ist.

15.3 Welches Recht gilt für diese Vereinbarung und wo können Sie ein Verfahren anstrengen? Die Bestimmungen dieser Vereinbarung unterliegen englischem Recht. Das bedeutet, dass diese Vereinbarung und jeder Streitfall bzw. jeder Anspruch, die jeweils daraus bzw. im Zusammenhang mit dieser erwachsen, englischem Recht unterliegen. Sie und wir vereinbaren zusammen, dass die Gerichte von England und Wales eine nicht ausschließliche Zuständigkeit haben. Das schränkt in keiner Weise die Ihnen gesetzlich gewährten Rechte ein, falls und soweit diese entsprechend zutreffen, vor einem zuständigen Gericht an Ihrem Wohnsitz Klage einzureichen.

16. ÜBER UNS UND DIE MÖGLICHKEITEN, MIT UNS IN KONTAKT ZU TRETEN

16.1 Unsere Kontaktdaten und wie Sie uns erreichen. Unser Unternehmen trägt den Namen Remitly U.K., Ltd., und wir sind eine in England und Wales eingetragene Gesellschaft mit der Handelsregisternummer 09896841. Unsere eingetragene Geschäftsadresse ist: Eighth Floor, Ten Bishops Square, London, Vereinigtes Königreich, E1 6EG. Unsere Unternehmenszentrale hat ihren Sitz in Portland House, Bressenden Place, London SW1E 5RS. Fragen, Nachrichten und Anträge auf Rückerstattung oder weitere Informationen können folgendermaßen an Remitly gesandt werden: online; telefonisch unter +43 800666025; oder per Post an Remitly U.K., Ltd attn.: Customer Service, Portland House, Bressenden Place, London SW1E 5RS.

16.2 Unsere Aufsichtsbehörden. Wir unterliegen der Aufsicht durch die britische Financial Conduct Authority gemäß der Verordnung über Zahlungsdienste (Payment Services Regulations) 2017 (Referenznummer: 728639) für die Erbringung von Zahlungsdienstleistungen. Wir sind zudem bei der britischen Steuerbehörde (HM Revenue and Customs, HMRC) 100 Parliament Street, London, SW1A 2BQ, als ein Unternehmen für monetäre Dienstleistungen (mit der Registrierungsnummer 12861136 (00000)) und bei der britischen Datenschutzbehörde, UK Information Commissioner (Registrierung ZA169080), Information Commissioner's Office, Wycliffe House, Water Lane, Wilmslow, Cheshire, SK9 5AF, registriert.

16.3 Wie wir mit Ihnen in Kontakt treten. Wir werden diese Vereinbarung in deutscher Sprache ausfertigen und uns für die Bereitstellung unseres Diensts bzw. für die Kontaktaufnahme mit Ihnen der englischen Sprache bedienen … Sie erkennen an, dass diese Nutzungsvereinbarung auf elektronischem Wege eingegangen wird und dass die folgenden Kategorien von Informationen („Kontaktaufnahme und Kommunikation") auf elektronischem Wege (wie beispielsweise über unsere Websites, die mobile App, per E-Mail, Smartphone-Mitteilungen, Telefon und SMS) übermittelt bzw. zugestellt werden können, sofern wir nicht bereits auf anderem Wege mit Ihnen kommunizieren, weil dies schneller (z. B. im Falle von Betrugsversuchen oder Sicherheitsbedrohungen) oder gesetzlich vorgeschrieben ist (z. B. weil unter bestimmten Umständen die Zustellung bestimmter Dokumente auf dem Postweg erfolgen muss, wenn es zwischen uns zu einem Rechtsstreit kommen sollte):

a. diese Nutzungsvereinbarung und sämtliche Änderungen, Überarbeitungen oder Ergänzungen zu dieser;

b. die Dokumentation Ihrer Transaktionen über den Dienst (diese Informationen erhalten Sie per E-Mail oder als Auflistung in Ihrem Profil, auf das Sie durch Anmeldung im Dienst zugreifen können);

c. alle erstmaligen, periodischen oder sonstigen Mitteilungen oder Bekanntmachungen, die im Zusammenhang mit dem Dienst erfolgen, einschließlich u. a. solcher die gesetzlich bzw. aufsichtsrechtlich vorgeschrieben sind;

d. sämtliche Schreiben des Kundendiensts einschließlich u. a. Schreiben in Bezug auf Ansprüche aufgrund von Irrtum oder unbefugter Nutzung des Diensts;

e. Schreiben in Bezug auf etwaige vermutete oder tatsächliche Betrugsversuche oder Sicherheitsbedrohungen; und/oder

f. alle weiteren Schreiben und Mitteilungen in Bezug auf unsere Dienste oder Remitly.

Diese Informationen erfolgen gelegentlich oder mit der an anderer Stelle in dieser Vereinbarung genannten Häufigkeit oder gemäß unseren über unsere Dienste erfolgenden Bekanntmachungen an Sie. Sie müssen über ein Gerät, mit dem Sie auf das Internet zugreifen können (wie beispielsweise einen Computer oder ein Smartphone), über einen Internetzugang und ein E-Mail-Konto für den Empfang der Schreiben, Mitteilungen und Informationen in Bezug auf die Dienste verfügen.

16.4 Wann behandeln wir Schreiben, Mitteilungen und Informationen als an Sie übermittelt. Mit Ausnahme von Änderungen zu dieser Vereinbarung (siehe Absatz 18) wird eine Mitteilung, die wir Ihnen zukommen lassen, innerhalb von 24 Stunden, nachdem diese auf unserer/n Website(n) veröffentlicht, an Sie per E-Mail oder Textnachricht verschickt wurde, als an Sie übermittelt erachtet. Wenn wir, ungeachtet des jeweiligen Grunds, eine Mitteilung per Post verschicken müssen, erachten wir diese innerhalb von drei Geschäftstagen nach Versand als zugestellt und zwar unabhängig davon, ob Sie diese Mitteilung zur Kenntnis nehmen konnten oder ob Sie es versäumt haben, uns über eine Änderung Ihrer Anschrift zu informieren.

16.5 Mitteilungen und Kontakt per Telefon oder Textnachricht. Mitteilungen an Sie können zudem über automatisierte Telefonmitteilungen (voraufgezeichnet und durch automatische Anwahl) oder in Form von Textmitteilungen an die Telefonnummer(n) erfolgen, die Sie uns angegeben haben. Wir werden solche automatisierten Telefonanrufe keinesfalls ohne Ihre Einwilligung für unaufgeforderte Marketingzwecke einsetzen. Sie stimmen zu, dass wir ggf. Telefonate mit Ihnen für berechtige Geschäftszwecke aufzeichnen, wie beispielsweise als Nachweis für in unseren Telefonaten diskutierte Sachverhalte, sowie für Schulungs- und Sicherheitszwecke, zur Aufdeckung etwaiger Fälle einer unzulässigen Nutzung unserer Dienste und/oder zur Erfüllung von für uns geltenden gesetzlichen und aufsichtsrechtlichen Vorschriften.

16.6 Wir können ggf. Dritte beauftragen, mit Ihnen Kontakt aufzunehmen. Wir können Sie sowohl direkt kontaktieren als auch Ihre Kontaktdaten (wie beispielsweise Ihre Telefonnummer) an Dienstleister weitergeben, die wir beauftragen, Ihnen solche Mitteilungen zukommen zu lassen. Bitte beachten Sie, dass ggfs. Verbindungskosten für Telefonate und Textnachrichten anfallen können.

16.7 Ihr Zugriff auf bestimmte Informationen. Sie können ein Exemplar dieser Vereinbarung bzw. sonstiger Informationen, auf die Sie einen gesetzlichen Anspruch haben, jederzeit von uns anfordern, solange diese Vereinbarung zwischen uns besteht. Wir werden Ihnen zudem Informationen über Ihre Transaktionen und weitere Informationen, die wir Ihnen gemäß geltendem Recht mitteilen müssen, per E-Mail, über Ihr Profil, unsere Website und/oder über die mobile App zukommen lassen. Sofern wir nicht gesetzlich dazu verpflichtet sind, ist im Rahmen unserer Dienste ein Versand von Mitteilungen in Papierform bzw. auf anderem als elektronischem Wege nicht möglich. Sie können Ihre Einwilligung zum Empfang von Mitteilungen auf elektronischem Weg widerrufen, in diesem Fall würde jedoch Ihre Nutzung unseres Diensts gekündigt werden. Um Ihre Einwilligung zu widerrufen, müssen Sie mit uns mithilfe der Kontaktdaten aus Absatz 16.1 kontaktieren.

17. GEWÄHRLEISTUNG DER NUTZUNGSSICHERHEIT FÜR SIE IN BEZUG AUF UNSERE DIENSTE

17.1 Ihre Sicherheit ist für Remitly äußerst wichtig, und wir nutzen eine Vielzahl von Sicherheitsmaßnahmen, um die Sicherheit Ihrer Informationen zu gewährleisten. Wir fordern Sie ausdrücklich auf, jeden Fall sorgfältig abzuwägen, bevor Sie einer Person Geld senden, die Sie nicht gut kennen. Insbesondere sollten Sie in Bezug auf Geschäfte oder Angebote vorsichtig sein, die besonders vorteilhaft zu sein scheinen.

17.2 Ihre Pflichten in Bezug auf die sichere Nutzung unserer Dienste. Sie stimmen zu, die folgenden Regeln in Bezug auf die sichere Nutzung unserer Dienste einzuhalten:

(a)keinerlei Handlungen vorzunehmen, die Restriktionen unterliegen (siehe Absatz 7);

(b) die Daten zu Ihren Finanzierungsinstrument und die gesicherten Anmeldeinformationen (wie beispielsweise Ihr Passwort) sicher zu verwahren;

(c) keinesfalls anderen Personen Ihre Finanzierungsinstrumente bzw. Ihre gesicherten Anmeldeinformationen (wie beispielsweise Ihr Passwort) auszuhändigen bzw. zur Nutzung zu überlassen oder Ihre gesicherten Anmeldeinformationen, sofern dies nicht im Zusammenhang mit der Nutzung unserer Dienste erfolgt, offenzulegen;

(d) keinesfalls Ihre gesicherten Anmeldeinformationen in einer Weise niederzuschreiben, die für andere verständlich ist, oder ein Passwort auswählen, das sich leicht merken lässt, wie beispielsweise eine einfach zu erratende Buchstaben- oder Zahlenfolge;

(e) zu gewährleisten, dass die für Nutzung unserer Dienste verwendeten Geräte und/oder die entsprechende Ausrüstung mit Virenchecks oder Firewalls geschützt sind.

(f) uns so schnell wie möglich zu benachrichtigen, wenn Sie einen Ausfall, eine Verzögerung, Fehlfunktion, einen Virus oder Fehler in Bezug auf unsere Dienste feststellen.

(g) über Notfallvorkehrungen für Situationen zu verfügen, in denen unsere Dienste nicht verfügbar sind bzw. es zu System- oder Funktionsausfällen kommt und

(h) allen angemessenen Anweisungen Folge zu leisten, die wir mit dem Ziel erteilen, die Sicherheit Ihrer Finanzierungsinstrumente sowie eine sichere Nutzung unserer Dienste zu gewährleisten.

17.3 Verwendung Ihres Fingerabdrucks für den Zugriff auf unsere Dienste. Wir stellen Ihnen möglicherweise die Funktion zum Einscannen Ihrer biometrischen Informationen auf einem entsprechend ausgestatteten Gerät bereit, sodass Sie damit auf unsere Dienste zugreifen können (z. B. indem Sie Ihren Fingerabdruck mithilfe von „TouchID" scannen). Bitte beachten Sie, dass alle Personen, die ihre biometrischen Informationen (wie beispielsweise einen Fingerabdruck) auf solch einem Gerät gespeichert haben, damit möglichweise auf Ihre Nutzung unserer Dienste zugreifen können. Wenn diese Funktion bereitgestellt wird und Sie diese Option nutzen möchten:

a. muss auf Ihrem kompatiblen Gerät unsere mobile Anwendung heruntergeladen und es müssen die entsprechenden Anwendungen aktiviert sein, damit Ihre biometrischen Daten (gegebenenfalls einschließlich einer Registrierung Ihrer biometrischen Daten (z. B. Fingerabdruck)) gescannt werden können und

b. Sie sollten sicherstellen, dass allein Ihre biometrischen Daten (wie beispielsweise Ihr Fingerabdruck) auf dem Gerät registriert werden, da Sie ggf. für unbefugte Zahlungen über unsere Dienste haften, falls zusätzlich zu den Ihren auch die biometrischen Daten weiterer Personen auf dem Gerät registriert waren.

17.4 Kontaktieren Sie uns unverzüglich, wenn Sie glauben, dass es zu einem unbefugten Zugriff auf Ihre Nutzung unserer Dienste gekommen ist. Wenn Sie befürchten, dass Sie Opfer eines Betrugsversuchs geworden sind bzw. sein könnten oder dass die Dienste ohne Ihre Erlaubnis genutzt wurden (beziehungsweise wenn Sie glauben, dass sich jemand unbefugten Zugriff auf Ihre bei uns registrierte E-Mail-Adresse verschafft hat), müssen Sie uns unverzüglich telefonisch unter +43 800666025 kontaktieren. Wenn Sie bemerken, dass eine andere Person bzw. ein Unternehmen die Dienste missbräuchlich nutzen, senden Sie uns bitte eine E-Mail anabuse@remitly.com. Und wenn Sie glauben, dass Sie gefälschte E-Mails (sogenannte Phishing-E-Mails) erhalten haben, in denen vorgetäuscht wird, dass diese von Remitly stammen, leiten Sie uns diese an abuse@remitly.com weiter.

18. ÄNDERUNGEN AN UNSEREN DIENSTEN UND UNSERER VEREINBARUNG

18.1 Änderungen an unseren Diensten und Aktualisierungen. Wir werden gelegentlich weitere Dienstfunktionen oder neue Dienste anbieten. Dazu gehören ggf.: Softwarewartung, Dienstinformationen, Hilfeinhalte, Fehlerkorrekturen, Wartungsreleases, Modifikationen, Änderungen und/oder Funktionserweiterungen für bestehende Dienste. Beispielsweise kann es erforderlich werden, dass wir Anpassungen an unseren Diensten vornehmen müssen, um eine Sicherheitsbedrohung abzustellen. Wir können auch von Ihnen verlangen, dass Sie digitale Inhalte aktualisieren, sofern diese digitalen Inhalte mit der Beschreibung übereinstimmen, die wir Ihnen gegeben haben, bevor Sie diese erhalten haben. Diese zusätzlichen Dienste unterliegen den Bestimmungen dieser Vereinbarung (welche ggf. in Übereinstimmung mit diesem Absatz modifiziert wurde) oder aber anderen Bestimmungen und Bedingungen, die wir Ihnen mitteilen werden, sobald die andere Dienstfunktion verfügbar geworden ist.

18.2 Änderung an dieser Vereinbarung. Wir können von Zeit zu Zeit Änderungen an dieser Vereinbarung vornehmen, auf der Grundlage, dass Sie in der Lage sind, die Vereinbarung ohne Kosten für uns zu beenden.

18.3 Mögliche Gründe für Änderungen an dieser Vereinbarung. Wir können die Bestimmungen dieser Vereinbarung ggf. aus einem oder mehreren der folgenden Gründe ändern:

a. um Änderungen zu Ihrem Vorteil vorzunehmen, ohne dass dies Auswirkungen auf Ihre Rechte oder Pflichten hat;

b. zur Korrektur von Fehlern, Auslassungen, Ungenauigkeiten oder Zweideutigkeiten;

c. um die Bestimmungen in Bezug auf neue Produkte oder Leistungen bzw. auf Änderungen an bestehenden Produkten oder Leistungen zu berücksichtigen;

d. um Änderungen an der Struktur unseres Geschäfts oder unserer Konzerngesellschaften Rechnung zu tragen;

e. um Unterschiede bei den Leistungen aufgrund neuer IT- oder sonstiger Prozesse zu berücksichtigen;

f. um Änderungen hinsichtlich der Nachfrage sowie der Kundenwünsche Rechnung zu tragen;

g. um uns an bestimmte Marktgepflogenheiten anzupassen;

h. um in angemessener Weise auf Änderungen gesetzlicher Bestimmungen zu reagieren;

i. um für uns geltende aufsichtsrechtliche Vorgaben zu erfüllen;

j. um in angemessener Weise auf Änderungen etwaiger Bestimmungen im Rahmen unserer Vereinbarungen mit unseren Drittdienstleistern zu reagieren;

k. um neuen Branchenrichtlinien bzw. entsprechenden Verhaltensvorschriften Rechnung zu tragen, die einen verbesserten Versicherungsschutz gewährleisten und/oder

l. um in angemessener Weise weitere rechtmäßige Kostensteigerungen bzw. -senkungen im Zusammenhang mit der Bereitstellung eines bestimmten Produkts oder einer bestimmten Leistung zu berücksichtigen.

18.4 Mitteilungen an Sie zu solchen Änderungen. Alle Änderungen an den Bestimmungen dieser Vereinbarung werden Ihnen entweder durch die Veröffentlichung der überarbeiteten Fassung dieser Vereinbarung mit aktualisiertem Änderungsdatum auf unserer Website bzw. in unserer App und/oder durch deren Versand per E-Mail mitgeteilt (dazu gehört auch, dass wir Ihnen die aktuelle Fassung dieser Vereinbarung während des Vorgangs, mit dem Sie eine Transaktion in Auftrag geben, verfügbar machen).

18.5 Unsere zusätzlichen Rechte in Bezug auf die einseitige Änderung dieser Vereinbarung. Wenn die überarbeitete Fassung dieser Vereinbarung eine Änderung enthält und wir die Bestimmungen dieser Vereinbarung ändern möchten, ohne dass Ihre Zustimmung dafür eingeholt werden soll, werden wir Sie mindestens 2 Monate im Voraus über die Änderung informieren („ Änderungsmitteilung") oder auf anderem Weg um Ihre Zustimmung ersuchen. Wenn wir Ihnen eine Änderungsmitteilung zukommen lassen, sind Sie berechtigt, diese Vereinbarung unverzüglich und kostenlos zu kündigen, indem Sie uns über die in Abschnitt 10.4 beschriebenen Methoden kontaktieren, vorausgesetzt, dass Sie eine solche Mitteilung innerhalb der Kündigungsfrist machen, die wir Ihnen vor Inkrafttreten der betreffenden Änderung der Vereinbarung geben. Nach dem Ablauf unserer Änderungsmitteilung (und sofern Sie diese Vereinbarung nicht innerhalb der entsprechenden Frist gekündigt haben), gehen wir davon aus, dass Sie den Änderungen an den Bestimmungen dieser Vereinbarung, die zwei (2) Monate nach dem Eingang der Änderungsmitteilung in Kraft treten, zugestimmt haben.

19. WEITERE WICHTIGE BESTIMMUNGEN

19.1 Selbst wenn wir mit der Durchsetzung dieser Vereinbarung in Verzug geraten, können wir diese auch noch zu einem späteren Zeitpunkt durchsetzen. Wenn wir nicht unmittelbar darauf bestehen, dass Sie einer gemäß den Vereinbarungsbestimmungen bestehenden Pflicht nachkommen, oder wenn wir bei der Einleitung von Schritten gegen Sie in Hinblick auf einen von Ihnen begangen Vertragsverstoß in Verzug geraten, bedeutet das nicht, dass Sie Ihren Pflichten nicht nachkommen müssen, und verhindert auch nicht, dass wir diese Schritte zu einem späteren Zeitpunkt einleiten können. Wenn Sie z. B. einen fälligen Betrag nicht rechtzeitig an uns zahlen und wir die Sache nicht weiterverfolgen, jedoch Ihnen weiterhin die Dienste bereitstellen, können wir zu einem späteren Zeitpunkt verlangen, dass Sie die Zahlung leisten.

19.2 Wenn ein Gericht einen Teil dieses Vertrags für unzulässig erklären sollte, bleiben die übrigen Teile weiterhin in Kraft. Jeder der Absätze dieser Vereinbarung besteht separat zu den anderen. Wenn ein Gericht oder eine zuständige Behörde entscheiden, dass einer dieser Absätze rechtswidrig ist, behalten alle übrigen Absätze weiterhin ihre Rechtskraft und Rechtswirkung.

19.3 Wir können diese Vereinbarung an andere abtreten. Wir können ggf. unsere Rechte und Pflichten im Rahmen dieser Vereinbarung an eine andere Organisation, einschließlich innerhalb unserer Unternehmensgruppe, abtreten. Wir werden Sie entsprechend informieren, wenn wir Derartiges planen. Falls Sie mit der Abtretung nicht einverstanden sind, können Sie unsere Vereinbarung durch das Schließen Ihres Profils beenden, indem Sie uns gemäß den Absatz 10.4 dargelegten Angaben kontaktieren.

19.4 Sie benötigen unsere Einwilligung, wenn Sie Ihre Rechte an jemanden anderen abtreten möchten. Sie dürfen Ihre Rechte oder Ihre Pflichten im Rahmen dieser Vereinbarung nur dann an eine andere Person abtreten, wenn wir dem ausdrücklich schriftlich zugestimmt haben. Wir können möglicherweise dem nicht zustimmen, weil wir damit wahrscheinlich gegen unsere gesetzlichen und aufsichtsrechtlichen Pflichten verstoßen (einschließlich unserer Pflichten zur Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen zur Bekämpfung von Geldwäsche).

19.5 Andere Personen, die im Rahmen dieses Vertrags Rechte besitzen. Diese Vereinbarung besteht zwischen Ihnen und uns. Abgesehen von den in Absatz 13 erläuterten Ausnahmen (Entschädigungen, die Sie uns schulden können) hat keine andere Person etwaige Rechte zur Durchsetzung der Bestimmungen dieser Vereinbarung.

19.6 Die Bedeutung bestimmter Wörter und Wendungen, die nicht an anderer Stelle definiert sind:

a. „Geschäftstag" bezeichnet einen Tag (mit Ausnahme von Samstagen oder Sonntagen), an dem die Banken in Großbritannien geöffnet sind (sofern es sich nicht um den alleinigen Zweck des rund um die Uhr erfolgenden elektronischen Geldverkehrs handelt).

b. Erweiterte Bedeutung der Worte: „Remitly", „wir", „uns" und „unsere". Wenn wir diese Worte benutzen, schließen wir damit auch die Personen, die bei Remitly arbeiten (wie beispielsweise unsere Mitarbeiter und Vorstandsmitglieder), sowie unsere „Rechtsnachfolger" und „Abtretungsempfänger" ein. „Rechtsnachfolger" ist ein juristischer Fachausdruck, der bedeutet, dass jemand an unsere Stelle treten kann. „Abtretungsempfänger" ist ein weiterer juristischer Fachausdruck, der bedeutet, dass eine andere Person den Nutzen an etwas erhalten kann, das wir an diese Person abgetreten haben (z. B. ein „Abtretungsempfänger" könnte jemand sein, an den wir ggf. die Nutzung der Rechte, die wir im Rahmen dieser Vereinbarung haben, abtreten.

c. „Schriftlich" schließt E-Mails ein. Wenn wir die Worte „schriftlich" oder „geschrieben" in dieser Vereinbarung nutzen, schließt dies E-Mails ein.

19.7 Unsere Nutzung von Überschriften. Wir nutzen Überschriften und Beschreibungen, um hervorzuheben, was wir in den Absätzen, die diesen folgen, meinen. Dabei dienen die Überschriften nur dem besseren Verständnis und bilden keinen Bestandteil unserer rechtsverbindlichen Vereinbarung.

19.8 Weitere Stellen, die Sie um Hilfe bitten können. Die allgemeine Gesetzgebung (z. B. zum Verbraucherschutz) gilt für diese Vereinbarung und die Dienste, die wir gemäß dieser erbringen. Wenn Sie weitere Informationen zu Ihren gesetzlichen Rechten wünschen, wenden Sie sich bitte an geeignete örtliche Stellen, wie beispielsweise den Verein für Konsumenteninformation oder die örtlichen Büros des Konsumentenschutz Verbands Österreich.